Anlagenmechaniker Weiterbildung: Lehrgänge & Perspektiven

weiterbildung heizungsbauer 
Die Ausbildung zum Anlagenmechaniker ist nur der erste Schritt auf der Karriereleiter. Mit einer Weiterbildung sichern Sie sich die Chance auf lukrative Jobangebote und höhere Gehälter. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten bezüglich der Weiterbildung bestehen und wie Sie Ihre Ziele erreichen. Egal, ob Technischer Betriebswirt, Meister oder Techniker – im Folgenden stellen wir verschiedene Fortbildungsangebote vor.

Anlagenmechaniker – Weiterbildung zum Meister

Sind Anlagenmechaniker bereits einige Jahre im ihrem Beruf tätig, dann bietet sich eine Fortbildung zum Meister an. Der Titel berechtigt zum Ausbilden von Lehrlingen, was in vielen Betrieben sehr geschätzt und mit einem höheren Gehalt belohnt wird. Sie können mit dem Meisterbrief aber auch die Selbstständigkeit anstreben und einen eigenen Betrieb eröffnen.

Icon

Ziele definieren

Es existieren viele verschiedene Weiterbildungen für Anlagenmechaniker. Wenn Sie eine Fortbildung anstreben, dann sollten Sie sich überlegen, welche Ziele Sie erreichen möchten. So können Sie beispielsweise eine höhere Position bekleiden, den Lohn aufbessern oder neue Aufgabenbereiche übernehmen.

Techniker

Eine Weiterbildung zum Techniker eröffnet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Durch die damit erworbene Fachhochschulreife können Sie beispielsweise ein Studium aufnehmen. Oder Sie verbleiben in Ihrem bisherigen Betrieb und erhalten eine verantwortungsvolle Stelle. Die Arbeitsplätze für Techniker sind stärker entwicklungsbezogen beziehungsweise konzentrieren sich auf die Vorbereitung.

Technischer Fachwirt: Neue Aufgaben warten auf Sie

Eine Bildungsmaßnahme ist Anlagenmechanikern in Form der Ausbildung zum Technischen Fachwirt möglich. Das Ziel dieser Fortbildung ist es, einen stärkeren Bezug zur kaufmännischen Seite herzustellen. Nach dem erfolgreichen Abschluss können Sie auch im Büro eingesetzt werden. Die Weiterbildungszeit ist mit 6 Monaten relativ kurz.

Technischer Betriebswirt – Führungspositionen anstreben

Durch eine Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt können Sie höhere Positionen bekleiden. Es wird empfohlen, zunächst einmal eine Fortbildung zum Technischen Fachwirt und anschließend zum Technischen Betriebswirt zu machen. Diese Reihenfolge erleichtert das Erreichen der Zielsetzung.

Für Anlagenmechaniker SHK: Die Weiterbildung durch ein Studium

Wenn Sie über die Hochschulreife beziehungsweise die Fachhochschulreife verfügen, dann können Sie jederzeit ein Studium beginnen. Sie sind frei in der Wahl der Richtung. Möglich sind beispielsweise ein Studium der Technik oder des Maschinenbaus.

Die Selbstständigkeit: Eine Weiterbildung für Anlagenmechaniker

In einem eigenen Betrieb können Sie selbst entscheiden, welche Aufträge Sie erledigen möchten und wie Sie das Business gestalten. Sie erstellen ein Konzept und setzen dieses um. Um sich selbstständig zu machen, ist ein Meistertitel empfohlen. Es ist aber auch möglich, die Leitung eines Unternehmens inne zu haben und einen Meister zu beschäftigen. Um den Betrieb führen zu können, sollten Anlagenmechaniker SHK eine Fortbildung im betriebswirtschaftlichen Bereich anstreben.