Biogas BHKW: Hersteller, Leistungsklassen & Kosten

Biogas BHKW
Ein Biogas BHKW erzeugt Strom und Wärme. Die elektrische Energie kann direkt vor Ort genutzt oder in das Netz eingespeist werden. In letzterem Fall wird der monetäre Gegenwert vom Netzbetreiber gut geschrieben. Diese wir auch als Einspeisevergütung bezeichnet. Blockheizkraftwerke werden in verschiedenen Leistungsklassen angeboten. Diese geben Hersteller in Kilowatt (kW) an. Ein durchschnittliches Einfamilienhaus benötigt eine Heizleistung 10 bis 20 kW.

Leistungsklassen nach Kilowatt

Varianten

Leistung

Details

Mini/Mikro-BHKWs/kleine BHKWs rund 10 kW elektrische Leistung und rund 20 kW thermische Leistung Diese Modelle eignen sich für kleinere Unternehmen sowie Ein- und Mehrfamilienhäuser.
Mittelgroße BHKW 100 und mehr kW Leistung Mittelgroße Biogas BHKW werden zur Beheizung von Gebäudekomplexen, Wohnsiedlungen oder Gewerbebetrieben genutzt.
Große BHKW mehrere MW Leistung Große Blockheizkraftwerke eignen sich für die Versorgung von großen Wohngebieten, Stadtteilen oder Gewerbegebieten.

Die Umweltverträglichkeit vom Biomasse BHKW

Die Kombination des Blockkraftwerkes und der Biogasanlage sorgt dafür, dass die erzeugte Energie direkt in Wärme und Strom umgewandelt werden kann. Das Blockkraftwerk nutzt das Biogas, um mit Hilfe von Generatoren oder Verbrennungsmotoren die Energieumwandlung vorzunehmen. Besonders verbreitet ist der Einsatz des Gas-Otto-Motors, welcher speziell für den Gasbetrieb entwickelt wurde. Möglich ist aber auch die Verwendung anderer Motoren wie Stirlingmotoren oder Zündstrahlmotoren. Der Vorteil der Gas-Otto-Motoren ist die geringe Stickoxidemission.

Icon
Um ihre durch die Funktionsweise bedingt reduzierte Leistung auszugleichen, wird ein Turbolader genutzt. Es lassen sich elektrische Leistungen von mehr als 1 MW erreichen. Bei niedrigen Leistungsklassen ist diese Variante nicht wirtschaftlich.

biogas bhkw diagramm verbreitung in deutschland

Auswahlkriterien für das Biogas BHKW

Wird das Biogas BHKW mit einem Gas-Otto-Motor betrieben, dann sollte im Biogas der Mindestgehalt an Methan bei 45 Prozent liegen. Diese Forderung stellt in der Regel keine Einschränkung dar, weil im Rohgas ein 50 bis 75-prozentiger Methananteil vorhanden ist. Für den Methangehalt ist das Ausgangssubstrat für die Gaserzeugung entscheidend.

Biogas BHKW mit Zündstrahlmotor gelten als aufwendiger in der Wartung, sind jedoch preisgünstiger.

  • Der Motor basiert auf dem Dieselprinzip, wurde jedoch umgerüstet.
  • Ein Einsatz ist für Leistung bis zu 340 kW zu empfehlen.
  • Das erforderliche Zündöl sollte aus regenerativen Quellen stammen, um die Umweltverträglichkeit nicht zu gefährden.
  • Der Schadstoffausstoß ist bei dieser Variante leicht erhöht.

Wichtige Punkte beim Betrieb der Anlage

Der Betrieb der Biogasanlage läuft meistens vollautomatisch ab. Allerdings müssen Sie für regelmäßige (mindestens tägliche) Kontrollen sorgen, um die Sicherheit der Biogasanlage und des BHKWs zu gewährleisten. Alle gesetzlich vorgeschriebenen Wartungen müssen von einem zuständigen Fachbetrieb ausgeführt werden.

Der Produktkauf: Hersteller, Preise und Modelle

Biogas Blockheizkraftwerke können sowohl neu, als auch gebraucht erworben werden. Durch zunehmende Beliebtheit der Technologie, hat sich im Internet ein Gebrauchtmarkt etabliert. Ein auf dem Markt vertretener Hersteller für Biogas Mini BHKW ist Kirsch Home Energy. Es werden unter anderem Modelle im Leistungsbereich unterhalb von 50 kW angeboten. Das Modell CleanGen C9G von Cleanergy wurde für eine elektrische Leistung von 9 kW sowie eine Heizleistung von 25 kW ausgelegt.

Mögliche Brennstoffe sind:

  • Erdgas,
  • Flüssiggas,
  • Biogas, oder auch
  • Klärgas

Ein Biogas BHKW kann variabel und universell gestaltet sein, wodurch Sie Wahlmöglichkeiten in Bezug auf die Nutzung haben. Beim Kauf sollten Sie auf den Wirkungsgrad achten, um den Betrieb effektiv zu gestalten. Möchten Sie das Blockkraftwerk mit Biogas betreiben, dann sind in Bezug auf die Kosten nicht nur die Gerätepreise entscheidend.

Icon
Ein modernes Blockkraftwerk für Mehrfamilienhäuser kostet rund 3.000 bis 5.000 Euro. Allerdings müssen Sie die Preise für das Biogas BHKW um die Kosten für die Biogasanlage, die Installation und die Schaffung aller Voraussetzungen ergänzen, sodass keine allgemein gültigen Endpreise angegeben werden können.
Kaufen Sie das BHKW gebraucht, dann lassen sich lukrative Ersparnisse erzielen, ebenso wie durch eine mögliche Förderung vom Biogas Blockheizkraftwerk. Die Vergütung des überschüssigen Stroms führt zu einer Reduktion der Betriebskosten.