Der Feuerungsregler: Funktion, Einbau, Modelle & Preise

feuerzugsregler regulus produktbild
Eine effiziente und saubere Verbrennung ist bekanntermaßen nur möglich, wenn auch eine ausreichende Menge an Sauerstoff zugeführt wird. Bei einer Heizung sorgt ein so genannter Feuerungsregler dafür, dass genau die richtige Menge an Luft zugeführt wird. Durch das Öffnen und Schließen einer Luftklappe wird diese Luftzufuhr geregelt. Was gilt es über die Funktion und den Einbau zu wissen?

Wie Feuerungsregler einstellen?

Das System funktioniert einfach aber zuverlässig: Ein Thermostat misst die Temperatur in dem Heizkessel.

Icon
Registriert der Temperaturfühler eine sehr heiße Verbrennung, wird die Luft- und damit Sauerstoffzufuhr gedrosselt. Dafür wird über eine Kette eine Luftklappe teilweise geschlossen. Üblicherweise verfügt der Regler über einen Regelbereich von 30 °C bis 90 °C.
Über einen Drehknopf lässt sich dieser Bereich frei einstellen. Die Frage, wie Sie den Feuerungsregler richtig einstellen, ist nicht eindeutig und hängt individuell sowohl von der gewünschten Temperatur wie auch dem eingesetzten System ab.

Maßgeblich ist dabei, welche Vorlauftemperatur gewünscht wird. Hier ist eine Rücksprache mit dem Heizungsinstallteur sinnvoll. Er kann Ihnen Auskunft darüber erteilen, welche Vorlauftemperatur in Ihrem System sinnvoll ist. Kesselheld hilft Ihnen gerne weiter.

Ein häufiger Defekt beim Feuerungsregler ist Undichtigkeit. So handelt es sich um ein Thermostat mit Flüssigkeitsregulierung, der mit der Zeit auch ohne Fremdeinwirkung undicht werden kann. Sollte die richtige Temperatur augenscheinlich nicht mehr eingeregelt werden, kann ein Austausch des Bauteils notwendig werden. Muss der Regler einmal getauscht werden, sind folgende Arbeitsgänge notwendig:

  • Zunächst muss der Vor- und Rücklauf des Wasserkreislaufs gesperrt werden.
  • Danach muss das Wasser abgelassen werden.
  • Jetzt lässt sich der alte Regler gefahrlos herausdrehen
  • Beim Einschrauben des neuen Regler ist zu berücksichtigen, dass eine Abdichtung des Gewindes erfolgen muss. Dafür können Sie eine konventionelle Dichtmasse verwenden.
  • Zum Schluss muss die Kette wieder eingehängt werden, damit die Luftklappe wieder arbeiten kann.

Insgesamt zeigt sich also, dass ein Feuerungsregler nach einem einfachen Prinzip arbeitet und leicht auch vom Nutzer selbst getauscht werden kann. Ein Tausch gegen einen neuen Feuerungsregler ist allerdings nicht immer notwendig; manchmal ist es auch vollkommen ausreichend den Thermostat wieder gangbar zu machen.

Icon
Eine pauschale Aussage lässt sich hier im Vorfeld allerdings nicht treffen, wobei die Investitionen in ein neues Produkt mit Kosten ab 25 Euro recht gering ausfällt.

Produkte und Preise

feuerzugsregler zugkraftregler produktbild

Zugkraftregler für Festkraftstoffkessel

ab 27,00 €

Verfügbarkeit prüfen

watts industries feuerungsregler produktbild

Feuerungsregler RT 10S

ab 27,00 €

Verfügbarkeit prüfen

caleffi feuerungsregler produktbild

Caleffi Feuerungsregler 3/4″

ab 31,50 €

Verfügbarkeit prüfen

Fazit: Einfacher Austausch, Einstellung besser vom Heizungsfachmann übernehmen lassen

So zeigt sich am Ende: Es handelt sich dabei durchaus um ein wichtiges und unabdingbares Bauteil, welches sich allerdings leicht einstellen und im Zweifel auch austauschen lässt. Ersatz von Markenherstellern wie Caleffi, welche in vielen verschiedenen Systemen zum Einsatz kommen, lässt sich vor allem online leicht und günstig erstehen. Den Austausch können Sie selbst vornehmen, die richtige Einstellung sollte aber im Zweifelsfall einem Heizungsbauer überlassen werden.