Heizung bleibt kalt: Gründe im Überblick | Kesselheld

Heizung bleibt kalt: Gründe im Überblick

Heizung bleibt kalt
Meistens passiert es an besonders frostigen Tagen: Die Heizung bleibt kalt und es wird langsam ungemütlich in den Wohnräumen. Rufen Sie in einem solchen Fall nicht gleich den Heizungsmonteur, denn oftmals können Sie den vermeintlichen Schaden sogar eigenhändig beheben.

Lesen Sie in diesem Artikel, wie vorzugehen ist, wenn Ihre Heizung nicht funktioniert.

Kontrollieren Sie die Heizanlage auf Fehlermeldungen

Wenn die Heizung kalt bleibt, ist es ratsam die Heizungsanlage auf Fehlermeldungen zu kontrollieren, bevor Sie irgendeine Maßnahme ergreifen. Moderne Öl- und Gasbrenner zeigen in der Regel einen Fehlercode an, wenn ein Störfall vorliegt. Bedienungsanleitungen zeigen dann für jeden Code die Bedeutung an.

Icon
Kontrollieren Sie ebenfalls, ob sich die Heizanlage nachts abstellt und am Tag heizt. Häufig läuft am Tag die Nachtabsenkung und die Heizung bleibt komplett kalt. Vielleicht haben Sie nur vergessen, die Uhr richtig einzustellen.

Ein weiterer Grund für eine nicht funktionierte Heizungsanlage, ist das Unterbleiben einer regelmäßigen Heizkörperentlüftung.

Die Heizkörper zu entlüften

Die Heizung bleibt unten kalt und Sie hören ein „Gluckern“ im Heizkörper? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich Luft im Heizkörper befindet, die das heiße Wasser verdrängt, sodass der Heizkörper nicht richtig warm werden kann. In einem solchen Fall ist der Heizkörper zu entlüften.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Stellen Sie zuerst die Umwälzpumpe ab, damit die Luft in den Rohren und im System nicht herumgewirbelt werden kann. Anschließend warten Sie ca. eine Stunde ab, bis sich die Luft in den Heizkörpern sammelt.
  • Stellen Sie den Heizkörper auf maximale Wärme.
  • Nehmen Sie ein Gefäß zur Hand und halten dieses unter das Entlüftungsventil, das auf der gegenüberliegenden Seite des Thermostats liegt. Anschließend nehmen Sie den Entlüftungsschlüssel zur Hand und drehen damit das Ventil ca. eine halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn.
  • Sobald die Luft ausgetreten ist, was Sie daran erkennen, dass anstatt Luft nun Wasser aus dem Ventil austritt, schließen Sie das Ventil.
Icon
Auch in einer Fußbodenheizung kann sich Luft befinden, was daran zu erkennen ist, dass einige Stellen kalt bleiben. Entlüften Sie die Fußbodenheizung indem Sie erst die Kugelhähne für den Vor- und Rücklauf und anschließend alle Heizkreise schließen. Am Hahn des Vorlaufverteilers schließen Sie einen Schlauch an, den Sie mit einem Zapfventil verbinden. Einen zweiten Schlauch schließen Sie am Hahn des Rücklaufverteilers an und führen diesen zu einem Abfluss. Jetzt öffnen Sie den Heizkreis und entlüften diesen, bis nur noch Wasser und keine Luft mehr austritt.

Die Heizung bleibt kalt trotz Entlüften?

Wenn der Wärmererzeuger entlüftet ist, aber trotzdem kalt bleibt, gehen Sie folgendermaßen vor:

Es ist wichtig den Wasserdruck im Heizkreislauf zu prüfen. Er sollte zwischen 1,2 und 1,8 Bar betragen. Bei zu wenig Druck füllen Sie frisches Wasser in den Heizkreislauf nach. Die Heizung bleibt kalt? Dann ist es häufig der Fall, dass der Thermostatstift klemmt. Diesen können Sie eigenhändig lösen.

  • Schrauben Sie den Thermostatkopf ab und ziehen Sie ihn nach vorne ab.
  • Aus dem Ventil steht ein kleiner Stift heraus, der beweglich sein muss. Um festzustellen, ob der Stift klemmt, drücken Sie ihn hinein. Geht dieser von selbst wieder in seine Ausgangsstellungen zurück, ist dies nicht der Grund für die kalte Heizung
  • Geht der Stift nicht mehr in seine Ausgangsstellungen zurück, nehmen Sie eine Kombizange zur Hand und bewegen den Stift sachte mehrmals hin und her, bis er gelöst ist und von selbst wieder in seine Ausgangsstellung zurückgeht.

Die Heizung bleibt kalt, aber Warmwasser geht?

Es wäre möglich, dass die Stopfbuchse des Wasserschalters verkalkt ist. Ein erster Hinweis ist, dass Verkrustungen an den Trinkwasserleitungen zu erkennen sind. Sollte dies der Fall sein, arbeitet das Vorrangumschaltventil nicht richtig und die Heizung bleibt kalt, aber Warmwasser geht. Die Lösung ist, das Vorrangumschaltventil auszuwechseln bzw. auswechseln zu lassen.