KWB Easyfire im Check: Testnote, Preis & Details

KWB Logo
Der aus Österreich stammende der Hersteller für Biomassekessel KWB (Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH) wurde 1994 gegründete Unternehmen und ist mit seiner Tochterniederlassung in Deutschland mit einem engen Vertriebs- und Servicenetz vertreten. In den sechs Produktlinien stellt der Pelletkessel KWB Easyfire das für die Bestückung privater Ein- und Zweifamilienhäuser ausgelegte Modell dar. Mit der zunehmenden Bedeutung regenerative Heizungsanlagen gewinnt auch der österreichische Hersteller an Bekanntheit.

Die KWB Easyfire gehört zu den meistverkauften Pelletheizungen in Deutschland. Das Innovationsbestreben des Herstellers wird auch durch ein 2003 eröffnetes eigenes Entwicklungs- und Forschungszentrum belegt. Die Pelletheizungen weisen bei Markteintritt immer wieder Alleinstellungsmerkmale auf. Das unternehmenseigene Clean Efficiency System senkt die Staubemissionen bis zur Messbarkeitsgrenze.

Easyfire Produktdetails

Produktmerkmale Details
Leistungsklassen 8, 12, 15, 22, 25, 30 und 35 kW
Für kleinere Wohneinheiten 8 oder 12 (kW)
Für die meisten Privathäuser 15 kW
Stellfläche 0,75 m²
Bauhöhe des Gehäuses 126 – 164 cm

Technische Eigenschaften und Informationen

  • Alle Modelle der Easyfire sind an alle Wärmeverteilsysteme wie Fußbodenheizungen und Heizkörper anpassbar.
  • Eine Lambdasonde kontrolliert den Brennvorgang permanent
  • Die Regelung bietet stufenlose modulierende Leistungsanpassung an alle Wärmeabrufsituationen
  • Eine integrierte Anhebung der Rücklauftemperatur und des Volumenstroms, Unterdruckregulierung und Gebläse bilden weitere Instrumente zur individuellen Bedarfsanpassung
  • Automatische oder manuelle Beschickungssysteme sind entsprechend Raumangebot kombinierbar
  • Saug- und Rührsysteme erlauben Pelletförderung auch aus weiter entfernt oder auf einem anderen Stockwerk liegenden Lagerstätten

Erfahrungen und Tests

Bei Pelletkessel Tests unabhängiger Institutionen wird vor allem die Easyfire mit der Nennleistung von 15 kW mit vergleichbaren Modellen bewertet. Die Bewertung eines knappen „gut“ mit der Note 2,5 der Stiftung Warentest aus 2009 bestätigten andere Testträger wiederholt. Insgesamt landete der beliebte Holzkessel aus dem Hause KWB auf dem dritten Platz nur knapp hinter dem Viessmann Vitoligno und dem Windhager Biowin

Preise und Förderungsmöglichkeiten

Der Preis für den Easyfire Pelletkessel bewegt sich im Bereich der meisten Mitbewerber:

  • Für den Kessel müssen 10.000 bis 15.000 Euro kalkuliert werden
  • Je nach Dimensionierung und Pelletförderung müssen 5.000 bis 10.000 Euro für die Restanlage eingeplant werden
  • Die Pelletheizungen sind mit bis etwa zur Hälfte der Kesselpreis förderfähig

KWB bietet zudem mit etwa zehn Contractingpartnern individuelle Finanzierungsmodelle an. Bei der Auswahl und Marktrecherche für eine Pelletheizung sollten KWB-Modelle immer, auch hinsichtlich möglicher eventueller Innovationen, berücksichtigt werden.