Ofenrohrisolierung: Anleitung, Kauftipps & Materialien | Kesselheld

Ofenrohrisolierung: Anleitung, Kauftipps & Materialien

Wir stellen Ihnen eine effektive Möglichkeit vor, das Überhitzen des Rohrs an Ihrem Kamin- oder Kachelofen zu verhindern: Die Isolierung ist mit wenigen Handgriffen angebracht und lässt sich preisgünstig im Handel erwerben. Erfahren Sie, welche Punkte bei der Auswahl wichtig sind und welche Ausgaben zu berücksichtigen sind.

Ofenrohrisolierung Infobild

Welche Vorteile bietet mir die Ofenrohrisolierung?

Durch den Verbrennungsvorgang entstehen hohe Temperaturen. Die Abgase übertragen diese Temperaturen auf das Ofenrohr, welches sich erwärmt. Die Isolierung verhindert das Überhitzen des Abgasrohres.

Mit welchen Kosten muss ich für die Ofenrohrisolierung rechnen?

Die Kosten für die Ofenrohrisolation hängen von der Qualität und der Länge ab. Sie benötigen gerade Stücke sowie Bögen.

Eine Isolation der Länge 50 Zentimeter mit einem Durchmesser von 15 Zentimetern kostet rund 39 Euro. Für einen 90-Grad-Bogen des gleichen Durchmessers müssen Sie 68 Euro einkalkulieren. Sie können die Winkelelemente alternativ auch aus den geraden Elementen selbst anfertigen. Unterteilen Sie hierfür ein gerades Stück in 3 bis 4 einzelne Teile. Anschließend schrägen Sie jede einzelne Isolierung so an, dass die Einzelteile zusammengesetzt einen Bogen ergeben.

Isolierungen für beschichtete und nicht-beschichtete Rohre

Eine Ofenrohrisolierung aus Wärmedämmstoffen wie Steinwolle eignet sich für unlackierte Rauchrohre. Beschichtete oder lackierte Rohre geben eine größere Hitze ab, wodurch Probleme entstehen können. Es würde zu einer stärkeren Rauchentwicklung kommen, weil das Bindemittel der Steinwolle ausdampft. Eine leichte Rauchentwicklung liegt bei den meisten Herstellern im Normalbereich und wird von diesen als unproblematisch beschrieben.

Tipps für die Anbringung der Ofenrohrisolierung

Wenn Sie die Isolierung anbringen ist auf eine fugenlose Verlegung der Einzelteile zu achten. Verbinden Sie die Elemente mit Hilfe eines hitzebeständigen Alu-Klebebandes. Die Brennbarkeitsklasse der Isolierung sollte möglichst hoch sein. Im Idealfall wählen Sie die Klasse A aus. Steinwolle weist sehr gute Eigenschaften auf. Es lässt sich unter Nutzung von Steinwolle eine Temperaturbeständigkeit von 400 Grad Celsius realisieren.

Die Ofenrohr-Isolierung von Rockwool

Eine Rauchrohrschale mit den Abmessungen 159 x 30 mm wird im Handel mit einer Dämmstärke von 20 mm angeboten. Das Produkt weist einen Schmelzpunkt von mehr als 1.000 Grad Celsius auf.

Icon
Achten Sie bei der Auswahl auf den Unterschied zwischen dem Innendurchmesser und dem Außendurchmesser. Es besteht folgender Zusammenhang:

Innendurchmesser + 2 * Dämmstärke = Außendurchmesser

Ein Beispiel: Eine Ofenrohrisolierung 150 eignet sich für Rohre mit einem Durchmesser von 150 Millimetern. Der Innendurchmesser der Isolierung muss dem Außendurchmesser des Rohres entsprechen. Möchten Sie den Außendurchmesser der Isolierung berechnen, so ist das Zweifache der Dämmstärke – beispielsweise 20 mm – zu addieren:

150 mm + 2 * 20 mm = 190 mm = Außendurchmesser Isolierung

Sparen bei der Auswahl der Produkte

Einsparungen können Sie auf zwei verschiedene Weisen erzielen:

1. Eine lange Ofenrohrisolierung ist meistens günstiger als eine kurze Isolierung.
Eine Ofenrohrisolierung mit 120 mm Durchmesser wird in einer Länge von 50 Zentimetern für 30 angeboten, während die 1 Meter lange Variante 50 Euro kostet. Wählen Sie daher möglichst lange Teilstücke aus.

2. Mengenrabatt ist möglich.
Oftmals können Sie durch den Kauf von mehreren gleichartigen Produkten beim Hersteller einen Preisnachlass erhalten.