Schluckbrunnen für Wärmepumpen: Aufbauhinweise & Kosten | Kesselheld

Schluckbrunnen für Wärmepumpen: Aufbauhinweise & Kosten

Saug- und Schluckbrunnen sind für die Wärmepumpenheizung unerlässlich, sofern diese das Grundwasser zur Energiegewinnung verwendet. Beide Brunnen dienen dazu, den Wasserkreislauf sicherzustellen: Das Grundwasser wird dem Erdreich entnommen, die Energie wird entzogen und im Anschluss wird das Wasser wieder dem Boden zugeführt.

schluckbrunnen infografik

Die Grundlagen für die Nutzung der Brunnen

Eine Grundwasserwärmepumpe nutzt das Wasser aus dem Boden, um das Gebäude zu beheizen. Da dieses über eine konstante Temperatur von 8 bis 10 Grad Celsius verfügt, ist der Betrieb zu jeder Jahreszeit möglich. Der Saugbrunnen dient dazu, der Wärmepumpe das Grundwasser zuzuführen. Eine Tauchpumpe übernimmt diese Aufgabe. Über den Schluckbrunnen gelangt das Wasser wieder in den Boden, nachdem die Energie genutzt wurde.

Icon

Den richtigen Abstand wählen

Der Abstand zwischen dem Schluck- oder Saugbrunnen sollte rund 15 Meter betragen.

Hinweise zum Aufbau

In einer Tiefe von maximal 15 Metern sollte ausreichend Grundwasser vorhanden sein, um die Versorgung der Pumpe sicherzustellen. Berücksichtigen Sie die Qualität und die Menge des Wassers. Den Förder- oder Saugbrunnen installieren Sie in Fließrichtung des Wassers betrachtet vor dem Schluckbrunnen. Bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass der Aufbau und die Nutzung der Grundwasserwärme durch die untere Wasserbehörde genehmigt sind.

Übliche Probleme beim Saug- und Schluckbrunnen

Läuft der Schluckbrunnen über, fällt die Wärmepumpe aus. Das Überlaufen erfolgt nicht nur bei einer zu niedrigen Dimensionierung, auch eine Versandung kann ursächlich sein. Sie müssen in diesem Fall den Schluckbrunnen reinigen und die Gründe für dieses Ereignis in Erfahrung bringen, um ein erneutes Überlaufen zu verhindern. Berücksichtigen Sie unter anderem den Grundwasserspiegel, das Wasservolumen und die Menge an Regenwasser. Verunreinigungen mit Eisen sind ebenfalls schädlich.

Wann ist das Leerpumpen erforderlich?

Haben sich am Rand des Brunnens Ablagerungen oder Ausfälle festgesetzt, sind diese zu entfernen. Zunächst einmal müssen Sie den Brunnen leerpumpen, was oftmals nicht ohne die Unterstützung einer Fachfirma möglich ist. Im Anschluss können Sie die Verunreinigungen beseitigen.

Die Kosten im Überblick

Müssen Sie den Schluckbrunnen für die Wärmepumpe neu anlegen, sind Ausgaben von rund 10.000 Euro einzukalkulieren. Oftmals können einige Vorarbeiten selbst übernommen werden oder es liegen besonders günstige bauliche Voraussetzungen vor. Die Investition wird durch eine hohe Effizienz der Wärmepumpe wieder ausgeglichen.

Sie nutzen Strom, um mit Hilfe von Umweltwärme Energie zu erzeugen. Ein Wirkungskoeffizient bzw. eine Jahresarbeitszahl von 5 beispielsweise gibt an, dass Sie aus 1 kWh Strom 5 kWh Heizenergie erzeugen.

Hinweise zum Errichten und zum Betrieb des Brunnens

Die Grundwasserbrunnen müssen so platziert werden, dass kein stehendes Grundwasser genutzt wird. Die Grundwasserströmung verbessert die Nutzung. Würden Sie stehendes Grundwasser verwenden, dann würde dieses schneller abkühlen und die Effizienz der Anlage würde auf lange Sicht sinken. Da das Wasser, welches über den Schluckbrunnen wieder in das Erdreich gelangt, kühler ist, würde sich dieser Temperaturunterschied bei stehendem Wasser auch im Saugbrunnen bemerkbar machen.

Kann ich vorhandene Brunnen nutzen?

Grundsätzlich ist es möglich, vorhandene Brunnen zu nutzen. Allerdings weisen diese oftmals nicht die erforderliche Größe auf, wodurch die Nutzung verhindert wird. Da die Investitionen relativ hoch sind, lohnt sich eine genaue Analyse der Örtlichkeiten.