Wasserheizung: Arten, Funktion & Beispiele

wasserheizung
Ob Elektro-Wasserheizung oder ein Solar-Gerät – Auf dem Markt werden zahlreiche unterschiedliche Formen der Heizungsvarianten angeboten.

Wir stellen Ihnen die jeweiligen Einsatzgebiete und den Nutzen der Geräte vor. Zudem haben wir einige Produktbeispiele einmal näher betrachtet.

Die verschiedenen Formen und die Funktion der Wasserheizung

Wasserheizungen können elektrisch betrieben werden, die Motorwärme ausnutzen oder die Außenwärme einziehen. In Abhängigkeit von der Konstruktionsform sind Fahrzeuge, Gebäude und Boote die typischen Einsatzgebiete.

Die Wasserheizung für Wohnmobile

wasserheizung wohnmobil

Für Reisemobile benötigen Sie eine Wasserheizung, um den Innenraum ausreichend beheizen zu können. Gerade bei großen Glasflächen ist die integrierte Wohnraumheizung ausreichend. Die Thermo Top C gleicht diesen Mangel aus und heizt das Fahrerhaus über das Gebläse zusätzlich auf. Da das Gerät in den Motorraum integriert ist, liegt eine Betriebsspannung von 12 V vor. Der Verkaufspreis beträgt rund 1.150 Euro.

1. Produktbeispiel: Die Eberspächer Wasserheizungen

Die Hauptaufgaben der Eberspächer Wasserheizungen Hydronic sind die Vorwärmung des Fahrzeuginnenraums und des Motors. Die Geräte sind im Motor, im Kühlwasser-Kreislauf integriert. Der fahrzeugeigene Wärmetauscher nimmt die Heizenergie auf. In Form von Warmluft gelangt die Energie in den Fahrzeuginnenraum. Die Luft verteilt sich dort und sorgt in der kalten Jahreszeit für eine angenehme Wärme.

Die sich noch im Kühlwasser befindliche Restwärme dient dem Vorwärmen des Motors. Im Sommer ist die Eberspächer Hydronic geeignet, um die Standlüftung zu realisieren. Laut Hersteller ist der Komfort bei der Wasserheizung gewährleistet: Die Funktion wird durch Bedienelemente erleichtert. Unter anderem stehen Ihnen eine Fernbedienung und eine Zeitschaltuhr zur Verfügung.

Icon

Tipp

Einige Wasserheizgeräte sind mit Klimasystemen kombinierbar. Das Webasto Wasserheizgerät lässt sich beispielsweise mit der Chiller-Klimaanlage von Webasto zu einem integrierten Klimaregelungssystem koppeln.

2. Produktbeispiel: Die Webasto Wasserheizgeräte

Webasto Wasserheizgeräte eignen sich für die Beheizung von Booten. In Kombination mit einem Warmwasserboiler erhalten sie zudem nutzbares Warmwasser. Sie installieren die relativ kompakten Geräte im Maschinenraum. Der Hersteller bietet verschiedene Leistungsklassen seiner Produkte an, beginnend bei 2,5 kW. Im Maximum werden 35 kW erreicht. Das Warmwasser wird an die Duschen und an die Bordküche geleitet. Dank der zentralen Lösung sparen Sie in den Kabinen deutlich an Platz ein.

Die Solar-Wasser-Heizung

Die Sonnenenergie lässt sich zur Erzeugung von Warmwasser nutzen. Um für ein Gebäude oder ein Wohnmobil die Solarenergie zum Heizen einzufangen, sind großflächige Kollektoren auf dem Dach erforderlich. Sie können diese Form der Wasserheizung aber auch zur Erwärmung des Wassers für das Schwimmbad nutzen. Nach der Umwandlung der Sonnenenergie in elektrischen Strom, wird die Elektrizität zum Erhitzen des Wassers verwendet. Ein Produktbeispiel ist der Schwimmbad-Solarkollektor POOLSANA PLUS. Sein Verkaufspreis beträgt rund 100 Euro. Welche Solarkollektoren besonders effizient sind, erfahren Sie im Solarkollektoren-Test.

Icon
Die Größe von 110 cm x 69 cm x 14 cm ist ausreichend, um das Wasser eines kleinen Schwimmbeckens zu erhitzen. Laut Hersteller dient die durchsichtige Kunstabdeckung der Erhöhung der Heizleistung. Zudem schützt die Abdeckung die Absorberfläche vor dem Wind.

Benötigen Sie eine noch höhere Leistung, schalten Sie einen zweiten Kollektor in Reihe. Kleine Solaranlagen können Sie bei ausreichender Fachkenntnis selber bauen.

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe

Sie installieren diese Heizungsart beispielsweise im Keller des Hauses. Die Wasserheizung nutzt die Außenwärme zur Erwärmung des Wassers und benötigt wenig Raum. Genehmigungen sind im Gegensatz zur Erdwärmepumpe nicht erforderlich, da bei der Heizungsmontage keine Bohrungen im Erdreich vorzunehmen sind.

Kosten im Blick

Während spezielle Wasserheizungen, wie zum Beispiel Wasserheizungen für Wohnmobile, schnell über 1.000 Euro kosten können, sind kleinere Modelle für Schwimmbäder oder zur Kühlwassererwärmung bereits ab 100 Euro erhältlich.

Abhängig ist der Preis nicht nur vom Anwendungsgebiet, sondern auch von der Größe der Wasserheizung. Der Preis einer Solar-Wasser-Heizung beispielsweise steigt mit der Fläche des Solarkollektors.