Erdwärmepumpe: Stromkosten, Preise & Funktion

Die Erdwärmepumpe gehört zu den Heizungsformen, die es Ihnen am ehesten ermöglichen, Energie zu sparen und zugleich die Umwelt zu schonen. Denn eine Erdwärmepumpe verbraucht im Gegensatz zu einer Öl- oder Gasheizung keine fossilen Brennstoffe.

Modell

Vaillant – flexoCOMPACT exclusive

vaillant flexocompact exclusive erdwaermepumpe

Buderus – Logatherm WPS

buderus logatherm wps erdwaermepumpe

Viessmann – Vitocal 200-G

viessmann vitocal 200-g erdwaermepumpe

Leistung / COP Wert
  1. VWF 58: 5,3 / 4,6 kW
  2. VWF 88: 8,9 / 5,1 kW
  3. VWF 118: 11,2 / 5,0 kW
  1. WPS 6: 5,8 / 4,4 kW
  2. WPS 8: 7,6 / 4,7 kW
  3. WPS 10: 10,4 / 4,7 kW
  1. BWC A06: 5,8 / 4,5 kW
  2. BWC A08: 7,6 / 4,5 kW
  3. BWC A10: 9,7 / 4,5 kW
Preis ab Listenpreise:

  1. VWF 58: 9.335 €
  2. VWF 88: 10.035 €
  3. VWF 118: 10.541 €
Listenpreise:

  1. WPS 6: 9.035 €
  2. WPS 8: 9.400 €
  3. WPS 10: 9.775 €
Listenpreise:

  1. BWC A06: 6.518 €
  2. BWC A08: 7.080 €
  3. BWC A10: 7.585 €
Details
  • Großer Warmwasserspeicher mit 185l
  • Intelligente Steuerung – Smart Home
  • Effizienzklasse A++
  • Warmwasser: Effizienzklasse A
  • Mehrstufiger Betrieb
  • Nutzerfreundliche Bedienung
  • Inklusive Warmwasserspeicher (185l)
  • Effizienzklasse A++
  • Warmwasser: Effizienzklasse A
  • Selbsterklärende Regelung und zuverlässiger Betrieb
  • Robustes Modell und lange Lebensdauer
  • Wirkungsvoll
  • Umwälzpumpe (hocheffizient)
  • Smart Home Kompatibilität
  • Effizienzklasse A++
  • Inkl. Trinkwasser-Erwärmung
  • Intelligente Regelungen (Speichertemperatur)
  • Kombination zusätzlicher Heizkessel möglich

Zur Erzeugung von Wärme, die Sie zum Heizen Ihres Gebäudes nutzen können, bedient sie sich einer Energie, die in unendlicher Menge zur Verfügung steht – der Erdwärme. Da das Interesse an regenerativen Energien immer stärker wird, haben wir für Sie im Folgenden alle wichtigen Fakten rund um Erdwärmepumpen kompakt zusammengestellt, sodass Sie sich schnell und übersichtlich informieren können.

Wie funktioniert eine Erdwärmepumpe?

Wie der Name schon sagt, pumpt das Gerät die Erdwärme nach oben um sie für Heizungszwecke zu nutzen.

erdwärmepumpe
Dafür wird die Wärmeenergie herangezogen, die im Erdreich unter der Frostgrenze ständig durch ein Zusammenwirken von Sonneneinstrahlung und Niederschlägen entsteht. In eigens installierten unterirdischen Rohrsystemen fließt eine spezielle Trägerflüssigkeit, welche sich durch die Erdwärme schnell erhitzt. Diese wird nach oben gepumpt und mittels eines Wärmetauschers mit Verdampfer von den Erdwärmepumpen in Heizungsenergie umgewandelt. Der „Brennstoff“, also die Erdwärme, ist in diesem Fall kostenlos.
Kosten für die Erdwärmepumpe entstehen nur für die Heizungsinstallation und die elektrische Energie, die zum Betreiben der Pumpe erforderlich ist.

Verschiedene Formen dieser Heizungsart

Eine Wärmepumpe kann grob gesagt in zwei unterschiedlichen Varianten ausgeführt sein. Entweder mit einer Erdwärmesonde oder mit sogenannten Erdwärmekollektoren. Daher unterscheiden sich je nach Ausführung der Erdwärmepumpe auch die Preise sowie die Installationsvoraussetzungen. Bei einer Pumpe mit Erdwärmesonde wird deutlich weniger Platz benötigt, da die Sonde sehr tief in die Erde gebohrt wird und daher kaum Fläche benötigt.

Erdwärmekollektoren hingegen benötigen eine große Fläche, die auch in Nachhinein nicht überbaut oder versiegelt werden darf. Es handelt sich dabei um ein komplettes Rohrsystem mit Trägerflüssigkeit, das nur wenige Meter unter der Erdoberfläche installiert wird. Dort ist zwar die Temperatur nicht so hoch, aber durch die große Kollektorfläche wird dennoch eine große Menge Geothermie gewonnen. Daher ist mit einer Erdwärmepumpe mit Erdwärmekollektoren nur in den seltensten Fällen ein Zuheizen mit anderen Heizungsarten notwendig.

Was kosten Erdwärmepumpen und wie viel Strom verbrauchen sie?

Icon

Info

Ein grober Richtwert für die Hardware, die Sie für die Installation benötigen sind etwa 8.000 bis 14.000 Euro, wenn man dabei von einer zu beheizenden Fläche von etwa 180 qm ausgeht. Dazu kommen dann natürlich noch die Kosten für die Wärmeverteilung, also Rohre, Heizkörper etc..

Dies scheinen zunächst sehr hohe Kosten zu sein. Jedoch amortisieren diese sich in der Regel sehr schnell, da der Energieträger für die Pumpe selbst, also die Erdwärme, kostenlos zur Verfügung steht. Selbstverständlich muss zur Kostenbetrachtung auch der Stromverbrauch der Erdwärmepumpe pro Jahr betrachtet werden. Dieser hängt von der Leistung der Pumpe ab.

Für eine Pumpe mit 12 kW Leistung und einer zu beheizenden Fläche von etwa 120 qm liegt der jährliche Verbrauch etwa bei 7.500 kWh. Im Einzelnen hängt der Verbrauch allerdings von vielen Faktoren ab und sollte vorab von einem unserer Experten berechnet werden.

Vergleich zu anderen Heizungsformen

Wie bei anderen Heizungsarten lohnt es sich auch bei einer Erdwärmepumpe, sich vor der Anschaffung einige Vergleichstests anzusehen und zu berücksichtigen, ob nicht eine andere Heizungsform geeigneter für das eigene Bauvorhaben ist.

Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung

Gerne überprüfen unsere Berater im Rahmen einer Angebotserstellung für Sie, ob und welche Erdwärmepumpen bzw. andere Heizungsarten für Ihr Projekt in Frage kommen. Zudem können wir prüfen, ob eine Heizung in Ihrem Fall förderungsfähig ist und Sie die Gesamtkosten somit durch staatliche Zuschüsse senken können.