Mini Blockheizkraftwerk: Preis, Arten & Funktionsweise

Mit einem Mini Blockheizkraftwerk erzeugen Eigentümer bei der Verbrennung von Energieträgern gleichzeitig Strom und Wärme. Als Energieträger können dabei sowohl Öl und Gas als auch regenerative Brennstoffe wie Pellets oder Hackschnitzel zum Einsatz kommen. Als Mini oder Mikro BHKW gelten Anlagen mit einer Leistungsgröße zwischen 2,5 und 15 Kilowatt. Diese eignen sich für Mehr- und Einfamilienhäuser ebenso wie für die gewerbliche Nutzung. Anlagen mit einer Leistung unter 2,5 Kilowatt werden als Nano BHKW bezeichnet. Für ein Miniblockheizkraftwerk fallen folgende Kosten an:

Bestandteil

Preis/Infos

Anschaffung Mini BHKW

30.000 €

Nebenkosten / Installationskosten

5.000 – 6.000 €

Lebensdauer

15 Jahre

Eigenverbrauchsanteil

25%

Brennstoffkosten pro Jahr – Wärme

 1500 – 2.000 €

Brennstoffkosten pro Jahr – Strom

250 – 400 €

Wartungskosten

350 – 450 €

Gesamtpreis

20.000 – 25.000 €

Funktionsweise von Öl und Gas BHKW

Vereinfacht dargestellt handelt es sich beim Mini Blockheizkraftwerk (BHKW) um einen Generator, in den ein Brennstoff hineingeschüttet, gelegt oder geleitet wird. Die beim Verbrennungsvorgang entstehende Energie wird als Strom und Wärme abgenommen.

mini blockheizkraftwerk
Die Kraft-Wärme-Kopplung kann mit Brennstoffen aller Art erzeugt werden. Neben einem Mini Blockheizkraftwerk mit Holz können Sie zwischen einem Gas oder Öl Mini BHKW wählen.

Je nach Bedarf und Modell gibt es Unterschiede in der Hauptnutzung der anfallenden Energie.

Mini Blockheizkraftwerke können bevorzugt Wärme oder Strom erzeugen und die beiden Nutzenergien in variierenden Anteilen gewichtet, gespeichert und verbraucht werden.

Hoher Ausnutzungsgrad erforderlich

Einen rentablen Betrieb können Sie mit dieser Wärme- und Stromgewinnung nur gewährleisten, wenn eine hohe Auslastung der Leistungskapazität der Anlage sichergestellt ist. Daher kommt der Dimensionierung eine besondere Bedeutung zu. Streng genommen handelt es sich demnach bei einer Miniausgabe eines Blockheizkraftwerks um einen Widerspruch in sich, da nur hohe Leistungsabnahmen für Wirtschaftlichkeit sorgen. Bei Ausgangsleistungen von bis zu fünfzig Kilowatt wird von Mini BHKWs gesprochen. Da der steigende Verbrauch an Wärme und Strom zu zunehmender Wirtschaftlichkeit führt, muss bei einem Mini Blockheizkraftwerk für ein Einfamilienhaus genau abgewogen werden, ob die Bedarfsmengen den notwendigen Wert erreichen. Wenn dem so ist, können außer bei Wärmepumpen und Fotovoltaik keine geringeren Betriebskosten erreicht werden.

Icon

Vorteile im Blick

Vorteile des eigenen Kleinkraftwerks:

  • Unterschiedliche Brennstoffe möglich
  • Sehr hoher Effizienzgrad erzielbar
  • Anpassbare Strom- oder Wärmeführung
  • In lokalem oder regionalem Netz integrierbar
  • Biobrennstoffe einsetzbar
  • Vorhandene Rohrinstallation meist weiter nutzbar

Umfangreiche und erschöpfende Vorabkalkulation

Der Preis eines Mini BHKW gehört zu den höchsten unter den Heizanlagen. Die hohen Anschaffungskosten amortisieren sich im Idealfall schnell, oft schon nach einer einstelligen Anzahl an Betriebsjahren. Gerade bei einem hohen Energiebedarf spricht eine niedrige Amortisationszeit trotz der anfänglich hohen Investitionskosten für die Anschaffung. Ein präzises und fachmännisches Wärme- und Strombedarfsprofil ist unerlässlich. Je nach Art des Brennstoffs oder der Brennstoffe müssen Lagerflächen, Tanks und gegebenenfalls Beschickungsanlagen berücksichtigt werden. In vielen Fällen ist ein verfügbarer Erd- oder Ferngasanschluss die entscheidende Voraussetzung für einen wirtschaftlich lohnenswerten Betrieb. Sie sollten aber auch Alternativen wie Flüssiggas aus dem eigenen Tank und Biomassebrennstoffe prüfen.

Nur förderwürdige Anlagen prüfen

Icon

Tipp

Als Kaufleitfaden können Sie der Liste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) folgen, auf der alle förderwürdigen Anlagen aufgeführt sind. Nicht auf dieser Liste befindliche Hersteller und Modelle werden nicht gefördert und können im Zweifelsfall sogar nicht genehmigungsfähig sein.

Für die Anschaffung eines Mini Blockheizkraftwerkes müssen Eigentümer mit einer Investitionssumme von 30.000 Euro kalkulieren, die nur wenig unterschritten werden kann beziehungsweise unter den Herstellern variiert. Der Mini BHKW Preis ist damit deutlich höher als der einer Öl- oder Gasheizung. Zum Vergleich: Mit etwa 6.000 Euro Anschaffungskosten beträgt der Preis einer Gasheizung gerade einmal 20 Prozent der Kosten eines Mini Blockheizkraftwerkes.

Umwelt und Förderung

Ähnlich der Spannweite der Betriebskalkulation ist die Mini Blockheizkraftwerk Förderung gestaffelt. Neben direkten Subventionen und Zuschüssen können gesonderte Impulsprogramme der Bundesregierung greifen. Dazu kommen indirekte Förderungen durch Steuererleichterungen. Sie sollten im Rahmen der Bedarfsanalyse und Ihres individuellen Nutzungsprofils die bestehenden und zu erwartenden Kosten- und Erstattungsfaktoren ermitteln, die Variablen wie beispielsweise Stromeinspeisungsvergütungen und Strombesteuerung enthalten.