BAFA Förderung: Geld bei der neuen Heizung sparen | Kesselheld

BAFA Förderung: Geld bei der neuen Heizung sparen

bafa foerderung
Die Bundesregierung belohnt Heizungsmodernisierer, die sich beim Einbau oder bei der Heizungssanierung besonders von umweltrelevanten Gesichtspunkten leiten lassen. Das bedeutet: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA) fördert Heizungen, die sich durch niedrige Emissionen auszeichnen oder aber auf regenerative oder schnell nachwachsende Energiequellen zur Wärmegewinnung 
zurückgreifen. Das Förderinstitut vergibt dabei keine Kredite, sondern einmalige Zuschüsse. Diese erhalten Heizungsbesitzer, wenn Sie sich für Wärmepumpenheizungen, Solarthermie, Kraft-Wärme-Kopplung oder eine Biomasseheizung entscheiden und diese gewisse Voraussetzungen erfüllen.

Um Ihnen einen kompakten Überblick zu verschaffen, sind nachfolgend die wichtigsten Daten der BAFA Förderung für Ihre Heizung kurz dargestellt.

BAFA Förderung für Solar

Entschließen Sie sich dazu, eine Solaranlage auf dem Dach installieren zu lassen, können Sie mit umfangreichen Fördermitteln des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen rechnen. Dabei fallen die Fördermittel für Solar-Projekte unterschiedlich hoch aus, je nachdem wie groß die Anlage ist und in welcher Form diese zur Anwendung kommt.

Beispiele für förderfähige Solaranlagen

Förderfähig ist zum Beispiel eine Solarthermie, die der Warmwasserbereitung dienen soll.

Icon
Auch eine Solaranlage zur Brauchwassererwärmung und Heizungsunterstützung erhält bei Einhaltung der Voraussetzungen Zuschüsse von bis zu 3.600 Euro. Bei der Heizungsunterstützung ist die Solaranlage mit einem Öl- oder Gas-Brennwertkessel verbunden.
Gerne gibt unser Kundendienst Ihnen bei Ihrem Kesselheld Heizungsangebot Auskunft über die genaue Zusammensetzung der Höhe der BAFA Förderung für Solar. Unter Umständen erhalten Sie auch Fördergelder, wenn Sie mit dem Einsatz von Photovoltaik zusätzlich Strom für den eigenen Bedarf produzieren.

Förderung der Wärmepumpe

Die BAFA Förderung für eine Wärmepumpenheizung ist ebenfalls eine Möglichkeit, Ihre Kosten bei der Installation einer solchen Heizungsanlage zu senken.

Icon
Diese Wärmepumpen bezuschusst das Förderinstitut:

Übrigens erstreckt sich der Geltungsbereich der Fördermittel nicht nur auf Privathaushalte, sondern auch auf Unternehmen, die Ihren Bedarf an Heizenergie ganz oder teilweise mit einer Wärmepumpe decken möchten. Auch in diesem Fall überprüfen wir für Sie gerne die in Frage kommende Wärmepumpenförderung.

Auch Pelletöfen werden gefördert!

Die BAFA Förderung für einen Pelletofen lässt sich für Altbauten beantragen, deren Bauantrag vor dem 01. Januar 2009 gestellt wurde. Lediglich die wasserführenden Varianten des Pelletofens sind dabei förderfähig. Demanch finden Öfen ohne Wassertasche im Förderprogramm keine Berücksichtigung.

Ebenfalls förderfähig sind Pelletkessel, Hackschnitzelkessel, Kombinationskessel und Scheitholzvergaserkessel. Die nachfolgenden Tabellen enthalten wichtige Informationen aus der Förderübersicht für Pelletkessel:

Heizung

BAFA Förderung

Zuschusshöhe in Euro

Voraussetzung

Ablauf und Antrag

Pelletkessel
und Pufferspeicher
Basisförderung
Biomasse
3.000 + 500
(für den Speicher)
Hydraulischer Abgleich nach Verfahren A
und nur natur-
belassene Biomasse
Die Antrags-
stellung erfolgt online vor der Auftrags-
vergabe an den Heizungsbauer
Pelletkessel mit Brennwerttechnik
und Pufferspeicher
Innovations-
förderung
Biomasse
4.500 + 700
(für den Speicher)
Hydraulischer Abgleich nach Verfahren A

Zusatzförderungen

Art der BAFA Förderung

Förderhöhe in Euro

Voraussetzung

Ablauf und Antrag

Kombi-
nationsbonus
500 Installation einer Solarthermie Die Unterlagen werden mit dem Zuwendungsbescheid
zur Basisförderung übermittelt
Marktanreiz-
programm APEE
600 + 20 %
der BAFA Gesamt-
förderung
Vor der neuen Heizung haben Öl, Gas oder Strom als Brennstoff gedient
Es besteht keine Austauschpflicht für die alte Heizung
Bisher ist kein Brennwertgerät vorhanden
Diese Zusatzförderung ist im Antrag
für die Basisförderung enthalten

Förderung für KWK-Anlagen

Neben den bereits genannten Fördermitteln existiert auch eine BAFA Förderung für BHKW (Blockheizkraftwerke), die zu den Mini-KWK gehören. Gefördert werden Anlagen mit einer Leistung bis maximal 20 Kilowatt. Zum 1. Januar 2016 hat eine Verbesserung der Bedingungen für eine solche BAFA Förderungen stattgefunden, sodass noch mehr Verbraucher in den Genuss von Fördermitteln kommen können. Je nach Art Ihres Bauprojektes ist es also durchaus lukrativ, sich für ein BHKW als neue Heizungsanlage zu entscheiden.

Icon
Auch die Brennstoffzellenheizung gilt als förderfähige Heizungsanlage. Gerne informieren wir Sie hier auf Wunsch zur Förderhöhe.

Wann Sie Fördermittel beantragen können

Für eine BAFA Förderung stellt der Staat pro Jahr begrenzte Mittel zur Verfügung. Das bedeutet, dass es einen „Topf“ mit Geld gibt, aus denen sämtliche beantragten und genehmigten Fördermittel bezahlt werden. Ist dieser Topf leer, gehen alle weiteren Anträge für das laufende Jahr leer aus.

Icon
Ob Sie eine BAFA Förderung für Ihre Solar-Anlage oder für Ihre Wärmepumpe im laufenden Jahr erhalten können, zeigt die sogenannte Förderampel des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollen. Sofern ausreichend Mittel vorhanden sind, steht diese Ampel auf Grün und Sie können Ihren Antrag noch für das laufende Jahr stellen.

Sind keine Mittel mehr vorhanden, empfiehlt es sich den Austausch der Heizung auf die nächste Förderperiode zu verschieben. Wir helfen Ihnen bei allen Fragen zur BAFA Förderung gerne weiter.

BAFA Förderung 2018: Was hat sich geändert?

Seit dem 1. Januar 2018 haben sich die Fristen für die Einreichung des BAFA Antrags geändert. Nähere Informationen dazu lesen Sie hier.

Zuschuss für die Heizungsoptimierung

Seit August 2016 besteht für Heizungsbesitzer ebenfalls die Möglichkeit, einen Zuschuss für Optimierungsmaßnahmen an der Heizung zu erhalten. Dieser beläuft sich auf bis zu 30 Prozent der Nettoinvestionssumme.

Folgende Maßnahmen sind dabei förderfähig:

  • Durchführung eines hydraulischen Abgleichs
  • Pumpentausch

Der Einbau einer neuen Heizungspumpe stellt trotz der BAFA Förderung eine größere Investition dar. Diese amortisiert sich jedoch aufgrund der erhöhten Effizienz bereits nach wenigen Jahren. Wird die Heizung hydraulisch abgeglichen, haben Sie die Möglichkeit, für folgende Maßnahmen ebenfalls den 30 Prozent Zuschuss zu erhalten: