KfW Förderung: Programme, Tipps & Konditionen

Neben der Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Förderbank) Ihr Ansprechpartner für finanzielle Unterstützung beim Heizungskauf und der Modernisierung.

kfw

Die KfW Förderung der Heizung unterteilt zwei Bereiche.Es gibt den einmaligen KfW Zuschuss, bei dem Ihnen ein fester Betrag ohne Rückzahlungsverpflichtung ausgehändigt wird. Der größere Anteil der KfW Fördermittel besteht aus günstigen Darlehen, bei denen die KfW Zinsen für den aufgenommenen Kredit deutlich unter dem marktüblichen Zins liegt und teilweise für einen beschränkten Zeitraum auch zinsfrei möglich ist.

Anhand des Plans Ihrer Modernisierung oder Anschaffung müssen Sie die KfW Programme im Voraus beantragen und genehmigen lassen.

Einzelmaßnahme oder Effizienzhaus

Generell wird zwischen Einzelmaßnahmen und umfassenden Sanierungsmaßnahmen unterschieden. Die KfW Förderung der Heizung hat bei einer Einzelmaßnahme die Umstellung und Ergänzung der Energieträger und/oder die Verbesserung der Heizungstechnik im Auge. In diesem Fall wird als Berechnungsgrundlage für Zuschüsse oder Kredite das Investitionsvolumen in die technische Anlage gewählt. Bei umfassenden Sanierungsmaßnahmen müssen die gesetzlich verankerten Standards für ein Effizienzhaus erfüllt werden.

Neben technischen Erneuerungen spielen auch bauliche Ausgaben und Aufwendungen wie Dämmungen und Fenster- und Türenaustausch bei den KfW Konditionen eine Rolle. Eine besondere Förderungswürdigkeit erfahren solartechnische Anlagen, für nach dem Marktanreizprogramm MAP des BAFA parallel von der KfW Förderbank unterstützt werden können.

Einmalige Beteiligungen

Icon

Info

Als nicht zurückzahlender KfW Zuschuss wird die Förderung nach Programm 430 für Einzelmaßnahmen und Sanierungen zum Effizienzhaus gewährt.

Investitionszuschüsse sind auf Gebäude mit höchstens zwei Wohneinheiten begrenzt. Dabei spielt die Energiequelle keine Rolle, soweit die vorgegebene Energieeffienz durch die Sanierung und Modernisierung erreicht wird.

Sie können sowohl nur Öl und Gas Heizkessel erneuern als auch diese Erneuerung mit erneuerbaren Energien kombinieren oder vollständig auf erneuerbare Energien umstellen. Wenn nach der Umstellung erneuerbare Energiequellen in Ihrer Heizung beteiligt sind, können parallel auch Leistungen durch das BAFA beantragt werden. Obergrenze aller Förderungskombinationen sind die Gesamtkosten der Maßnahmen.

Darlehen und Kredite

Für das energieeffiziente Sanieren sind die KfW Kredite der Programme 151, 152 und 167 aufgelegt. Bei Einhaltung der KfW Konditionen können Sie diese günstigen Darlehen zusammen mit einem Tilgungszuschuss und einer tilgungsfreien Anfangszeit erhalten. Die KfW Zinsen in den Programmen 151 und 152 garantieren auf zehn Jahre einen effektiven Zinssatz von 0,75 Prozent (Februar 2016). Der Tilgungszuschuss beträt 12,5 Prozent des Kreditbetrags und die Zeit der Tilgungsfreiheit variiert von zwei bis fünf Jahre. Das Programm 167 wird als Ergänzung angeboten und bedingt die Umrüstung auf erneuerbare Energiequellen. Bis zu 50.000 Euro werden auf zehn Jahre zum Zinssatz von 1,46 Prozent gewährt.

Investionszuschuss nach Programm 430

kfw förderung

Beim KfW Programm 430 handelt es sich um eine einmalige Zuschussmöglichkeit. Das sogenannte Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) sieht für jede Wohneinheit eine Zuschusszahlung von 15 Prozent mit der Obergrenze von 7.500 Euro vor.

Bedingung ist der Bau vor 2002 und höchstens zwei Wohneinheiten, die sich in Ihrem Ein- oder Zweifamilienhaus befinden können. Um Förderungswürdigkeit zu erlangen, müssen Sie einen zugelassenen Energieberater beauftragen und einen hydraulischen Ausgleich durchführen lassen. Die Förderung ist mit Maßnahmen des BAFA wie beispielsweise dem Bonus für Kesselaustausch kombinierbar.

Was Sie beachten müssen

Sie müssen bei allen Förderungen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau vor dem Beginn der Maßnahmen alle Anträge über Ihre Hausbank einreichen. Das gilt auch für BAFA-Förderungen, die je nach KfW-Förderung parallel beantragt werden können. Erkundigen Sie sich über zusätzliche mögliche Förderungen anderer Träger wie Ländern, Regionen oder Kommunen. Das Bundeswirtschaftsministerium bietet eine ständig aktualisierte Angebotsliste an.

Idealerweise erstellen Sie zwei unterschiedliche Sanierungswege und Heizungstypen und wägen deren Förderungswürdigkeiten gegeneinander ab.

Icon

Tipp

Beginnen Sie erst nach der vorliegenden Zusage der Förderungen mit dem Kauf neuere Bauteile und der Realisierung von baulichen Maßnahmen.

Abschließender Tipp: Ein professioneller Energienberater ist sein Honorar immer wert.