Austausch der Heizung: 5 Tipps & Vergleichsangebote

heizung austausch zeit für einen wechsel
Wer seine Heizung austauschen möchte, der hat die Qual der Wahl. Die Auswahl an Modellen und Herstellern ist groß und da den richtigen zu finden gar nicht so leicht. Mit den folgenden Tipps sind Sie auf der sicheren Seite und sparen beim Austausch Ihrer Heizung nicht nur Geld, sondern auch Nerven.

Wir haben die wichtigsten Informationen und Quellen zur Anbietersuche, Förderung und Rabattaktionen zusammengefasst.

1. Heizung austauschen und von Herstellerrabatten profitieren

Hersteller wie Vaillant, Viessmann oder Wolf bieten regelmäßig Rabattaktionen für den Heizungstausch. Die Höhe der Rabatte variiert und die Aktionen sind meistens auf eine bestimmte Laufzeit begrenzt. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir hier eine Liste aktuell gültiger Herstellerrabatte zusammengestellt.

Die Höhe der Zuschüsse für den Heizungsaustausch hängt von der jeweils gewünschten Heizungsart ab. Aktuell werden Gasbrennwertthermen, Öl Brennwertkessel sowie Wärmepumpen und Pelletheizungen bezuschusst.

Achtung: Bitte lesen Sie sich die Bedingungen für die jeweilige Rabattaktion genau durch. Diese haben wir ebenfalls in der Tabelle aufgeführt. Nur wer die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt und dokumentieren kann, bekommt den Rabatt für den Heizungstausch.

2. Verschiedene Angebote für den Heizungstausch einholen

Wer seine Heizung austauschen möchte, dem empfiehlt es sich verschiedene Vergleichsangebote einzuholen. Die Auswahl an Heizungsbauern und Herstellern ist groß und nicht jeder Heizungsinstallateur arbeitet seriös. Wer der nächstbesten Dienstleister zum günstigsten Preis beauftragt, läuft Gefahr an einen unseriösen Handwerker zu gelangen, der mit utopischen Heizungsangeboten auf Kundenfang geht.

Informieren vor dem Heizungstausch ausgiebig über die Referenzen Ihres Heizungsbauers. Wir von Kesselheld sind Ihnen bei der Auswahl gerne behilflich. Des Weiteren haben wir eine Checkliste mit Merkmalen eines seriösen Heizungsmonteurs zusammengestellt

3. Die passende Heizung finden

Bevor Sie Ihre Heizung austauschen, stellt sich eine entscheidende Frage: Welche Heizung ist die beste für meinen Bedarf? Die Entscheidung für eine Heizung ist immer eine individuelle und ist abhängig von dem jeweiligen Gebäudetypen und der Personenzahl ebenso wie von den individuellen Absichten ihres Besitzers.

Wer beispielsweise Wert auf einen nachhaltigen Lebensstil legt, der ist mit einer Ökoheizung wie einer Wärmepumpe oder Pelletheizung besser beraten als mit einer Gas- oder Ölheizung, die mit fossilen Brennstoffen befeuert wird. In unserem Heizungsvergleich geben wir einen Überblick über verschiedene Heizungsarten sowie deren Vor- und Nachteile.

Welche Heizung Sinn macht, hängt außerdem von den baulichen Voraussetzungen ab. Vor dem Heizungsaustausch ist es wichtig, sich über die Realisierbarkeit der gewünschten Heizungsart zu informieren. Auch hier helfen wir Ihnen gerne weiter. So ist beispielsweise nicht in jeder Region eine Erdgasheizung realisierbar, da nicht überall ein entsprechender Gasanschluss vorhanden ist. In diesem Fall stellt die Flüssiggasheizung einer mögliche Alternative dar.

4. Auf vorhandene Bestandteile aufbauen

Beim Austausch der alten Heizung und dem Wechsel auf einen neuen Brennstoff lassen sich häufig Bestandteile des alten Heizungssystems übernehmen. Das ermöglicht Einsparungen bei der Installation und den Materialkosten. Häufiges Beispiel: Sie möchten von einer Öl- auf eine umweltfreundliche Pelletheizung wechseln. Hier bietet es sich an bei einem Austausch der Heizung den bereits vorhandenen Heizöltank zu einem Pelletlager umzubauen.

5. Förderungen und Finanzierung nutzen

Das Angebot an Fördermöglichkeiten sowie Kreditangeboten für die Heizungsfinanzierung ist groß und ändert sich ständig. Als Verbraucher ist es gar nicht so einfach hier die Übersicht zu behalten. Doch es lohnt sich. BAFA, KfW und eine Vielzahl privater Institute bieten bei dem Austausch einer veralteten Heizung attraktive Zuschüsse. Die hier genannten Abkürzungen sagen Ihnen nichts? Kein Problem! Unser Kundenservice berät Sie gerne zu aktuellen Fördermöglichkeiten beim Kesseltausch.

Fazit

Viele Eigentümer schrecken vor einem Austausch der Heizungsanlage aufgrund der anfänglich hohen Investitionskosten zurück. Dabei rentiert sich der Kesseltausch aufgrund der höheren Energieeffizienz neuer Geräte schnell und Sie sparen langfristig. Eine Heizungsmodernisierung lohnt sich also und die vermeintlichen hohen Anschaffungskosten lassen sich durch die Berücksichtigung der hier genannten Tipps deutlich mindern. Wer im Voraus sorgfältig plant und alle Möglichkeiten ausschöpft, der profitiert von einem Heizungsaustausch.