Öl Brennwertkessel – Vergleich, Kosten und Technik

In Bezug auf die Einsatzmöglichkeiten für einen Öl Brennwertkessel und dessen Einsparpotenzial entstehen oft mehr Fragen, je tiefer man als Verbraucher in das Thema eintaucht. Immer mehr Häuslebauer und Familien, die ihr Eigenheim sanieren, haben einen Brennwertkessel auf ihrem Einkaufszettel.

Das liegt daran, dass das Interesse an Heizkesseln, die energie- und damit auch kostensparend arbeiten, aufgrund der in den letzten Jahren geradezu explodierenden Energiekosten stetig steigt. Grund genug das Thema einmal genauer zu beleuchten. Was Verbraucher wissen müssen.

Was versteht man unter einem Brennwertkessel?

öl brennwertkessel
Brennwertkessel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen für verschiedene Brennstoffe. Am häufigsten angeboten werden Gaskessel bzw. -thermen und eben Brennwertkessel für die Verbrennung von Heizöl. Wichtigstes Merkmal dieser Heizkessel ist, dass sie, gegenüber herkömmlichen Heizkesseln, vor allem älterer Bauart, einen deutlich höheren Wirkungsgrad haben. Das bedeutet, sie nutzen die in dem verwendeten Brennstoff (hier: Heizöl) potenziell enthaltende Energie bestmöglich aus.
Das wird möglich, indem die bei herkömmlichen Heizkesseln im Abgas enthaltende und dadurch „verschenkte“ Energie zusätzlich zu der beim Verbrennungsvorgang gewonnenen Energie zu einem großen Teil genutzt wird. Es wird also der mögliche Brennwert des Brennstoffes zur Gewinnung von Wärmeenergie genutzt, und nicht nur der Heizwert, wie bei althergebrachten Niedertemperaturheizungen.

Was den Preis einer Öl Brennwertheizung angeht unterscheidet sich dieser stark je nach Modell und Größe der zu beheizenden Fläche. Mit welchen Kosten Sie insgesamt beim Kauf einer Ölheizung rechnen müssen, erfahren Sie unter dem Link.

Öl-Brennwertkessel

Hersteller

Besonderheit

Information

Logano plus GB125

buderus logano plus gb125

Buderus

✓ rußfreie Verbrennung und geringe Emissionswerte

✓ raumluftabhängige und -unabhängige Anwendung

✓ leistungsstark & zuverlässig

✓ automatische Regelung für die Kesselwassertemperatur

 

Perfekt für Ein- bzw. Zweifamilienhaus

10 % Bio-Heizöl geeignet

Kombination mit Solaranlage möglich

104% Normnutzung

IcoVIT

vaillant-icovit

Vaillant

✓ Speicherfühler bei Warmwasserspeicher

✓ niedriger Heizöl-Verbrauch

✓ Anbindung ans Internet möglich

✓ Wärmetauscher selbstreinigend

 

20 % Bio-Heizöl geeignet

Wasserinhalt ca 85 l

Manuelle CO2 – Regelung

Günstige Absgasführung / geringe Schadstoffe

Vitoladens 300-w

 viessmann vitoladens 300-w

Viessmann

✓ max. Vorlauftemperatur: 80°C

✓ sehr leise während des Betriebs

✓ großes Energieeinsparungspotential

✓ hohe Lebensdauer

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Ansprechendes Design

Flammenüberwachung

Intelligente Wasserführung

*Quellen: Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland; Vaillant Group; Junkers Bosch-Gruppe; Abbildung: Viessmann Werke

Wie funktioniert die Gewinnung von Energie aus dem Abgas?

In der Regel kaufen Sie einen Öl Brennwertkessel, um Einsparungen bei Ihren Heizkosten zu erreichen, sei es nun beim Neubau oder bei der Sanierung einer alten Heizungsanlage. Wissenswert ist daher, wie die Brennwerttechnik genau funktioniert, damit Sie diese Einsparung auch tatsächlich erreichen. Bei jeder Verbrennung entsteht Wasserdampf, je nach Brennstoff mehr oder weniger, der normalerweise ungenutzt zusammen mit dem Abgas durch den Schornstein verschwinden würde. Bei einem Öl Brennwertkessel und anderen Brennwertheizungen allerdings wird dieser Wasserdampf zur Gewinnung zusätzlicher Energie aus dem Abgas genutzt.

Sie möchten eine neue Ölheizung kaufen? So finden Sie das passende Modell für Ihren Bedarf:

 

Ölheizung finden

 

Diese Energie nennt man auch latente Energie. Konventionelle Öl Heizkessel verlieren rund 6 Prozent der potenziell möglichen Energie durch diese latente Energie, die mit dem Abgas durch den Schornstein wandert. Durch einen Brennwertkessel sinkt dieser Wert deutlich, was bei korrekter Nutzung und Einstellung der gesamten Heizungsanlage zu deutlichen Einsparungen bei den Heizkosten führt. Um nun die latente Energie zu nutzen, wird, grob gesagt, das Rauchgas bei einem Öl Brennwertkessel soweit abgekühlt, dass der Wasserdampf zu heißem Wasser kondensiert, welches zurück in den Ölkessel fließt und dort zur Erhitzung des Wasserkreislaufs der Heizungsanlage genutzt werden kann. Übrigens kann selbstverständlich auch ein Öl Brennwertkessel mit Speicher genutzt werden.

Voraussetzung für die Nutzung eines Brennwertkessels für Heizöl

Icon

Informationen zu den Voraussetzungen

Wenn Sie einen Öl Brennwertkessel kaufen, um Energie zu sparen, ist es damit allein in den meisten Fällen noch nicht getan. Denn vor allem ältere Schornsteine sind für die Nutzung von Brennwertanlagen nicht ohne Weiteres geeignet, da sie für höhere Abgastemperaturen ausgelegt sind. Das kondensierte Wasser würde sie durchfeuchten und somit zu dauerhaften Schäden am Mauerwerk führen. Deshalb muss in den meisten Fällen ein Abgasrohr aus säurebeständigem Kunststoff oder Edelstahl in den vorhandenen Schornstein eingezogen werden, denn das kondensierte Wasser ist sauer. Zudem muss dieses auch abgeleitet werden, weshalb unter Umständen für den Heizkessel ein Anschluss an das Abwassersystem gelegt werden muss.

Sie sind sich nicht sicher, welches Heizungssystem am besten zu Ihnen und Ihrer Immobilie passt? Hier finden Sie gängige Heizsysteme im Vergleich:

 

Heizungssysteme im Überblick

 

Je nachdem, ob ein Brennwertkessel eingesetzt wird, der last- und rücklauftemperaturabhängig ist oder nicht, haben auch die verwendeten Heizkörper einen Einfluss auf den Wirkungsgrad und damit auf die mögliche Einsparung mit Ihrer neuen Heizungsanlage. Sogenannte Voll-Brennwertkessel können auch mit hohen Rücklauftemperaturen zwischen 90° und 60° Celsius (etwa aus konventionellen Heizkörpern) sehr sparsam betrieben werden, während sich für rücklauftemperaturabhängige Kessel am besten Heizsysteme mit geringer Rücklauftemperatur (am besten < 30° Celsius) und großer Fläche, wie etwa Fußbodenheizungen, eignen. Denn liegt bei einem solchen Öl Brennwertkessel die Rücklauftemperatur zu hoch, dann verpufft die energiesparende Technik der Anlage zum größten Teil wirkungslos, da die latente Energie nicht zu Wärmegewinnung genutzt werden kann. Selbst das beste Produkt im Öl Brennwertkessel Test kann dann nicht so effizient arbeiten wie vorgesehen.

Brennwertkessel für Heizöl – eine grobe Marktübersicht

Alle renommierten Hersteller von Heizkesseln bieten mittlerweile Brennwertkessel für Heizöl an. Um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges Gerät erhalten, für das die Ersatzteilversorgung auch nach Jahren noch gewährleistet ist und das sich durch geringe Instandhaltungs- und Wartungskosten auszeichnet, sollten Sie auf jeden Fall auch Markenprodukte wie einen Öl Brennwertkessel von Viessmann, Buderus, Vaillant & Co. zurückgreifen, die sich auch regelmäßig bei unabhängigen Vergleichen regelmäßig als Öl Brenntwertkessel Testsieger beweisen. Einen unabhängigen Überblick empfehlenswerter Modeller verschiedener Hersteller finden Sie in unserem Ölheizung Test.

Um das passende Gerät zu finden, kann es dabei durchaus hilfreich sein, sich den einen oder anderen Öl Brennwertkessel Test anzusehen, um sich einen groben Überblick über das Angebot und die Vorteile der einzelnen Kessel zu verschaffen. Dies kann jedoch eine fachliche Beratung, wie wir sie Ihnen hier bei Kesselheld.de anbieten, nicht ersetzen. Denn je nachdem, welche Heizkörper Sie verwenden und aus welchen anderen Komponenten Ihre (vorhandene) Heizungsanlage besteht, können ganz unterschiedliche Öl Brennwertkessel die optimale Wahl für Sie darstellen.

Gerne beraten wir Sie ausführlich, liefern Ihnen den passenden Heizkessel und benennen Fachbetriebe in Ihrer Nähe, welche den Einbau übernehmen. Aufgrund der vielen möglichen Setups können auch die Öl Brennwertkessel Kosten mit Einbau nicht genau beziffert werden. Je nach Leistungsfähigkeit und Ausstattung des Kessels können diese stark variieren. Zudem müssen eventuell auch die Kosten für den oben genannten Einzug in den Schornstein sowie einen Abwasseranschluss berücksichtigt werden. Auch hierfür erstellen wir Ihnen auf Wunsch ein individuelles Angebot.

Ölbrennwertkessel: Sparen durch Zuschüsse und Förderung

Da Öl Brennwertkessel nicht nur einen höheren Wirkungsgrad haben als konventionelle Heizkessel, sondern auch deutlich weniger klimaschädliches Kohlendioxid produzieren als diese, lässt es sich unsere Regierung unter Umständen etwas kosten, wenn Sie Ihre Heizungsanlage mit einem Brennwertkessel modernisieren. Ob Ihnen für Ihren Öl Brennwertkessel eine Förderung in Form eines Zuschusses oder eines zinsgünstigen Kredits zusteht, ermitteln die Spezialisten von Kesselheld.de ebenfalls gerne für Sie. Auch bei allen weiteren Fragen zur Technik, der Installation und den Voraussetzungen für die Nutzung eines Brennwertkessels sind wird Ihre kompetenten Ansprechpartner. Gerne stellen wir Ihnen bei Bedarf weiterführende Informationen zum Thema zur Verfügung.