Elektronischer Peilstab: Funktion, Preise, Vor- & Nachteile

Besitzer einer Ölheizung benötigen ein zuverlässiges Messinstrument zum Ablesen des aktuellen Füllstands des Heizöltanks. Doch klassische Tankanzeigen sind ausgesprochen empfindlich und zudem sehr ungenau. Dies kommt daher, dass diese Tankanzeigen zum Messen des Füllstands zumeist bewegliche Teile wie beispielsweise Schwimmer, verwenden.

Diese geraten beim Betanken des Öltanks in Bewegung. Dabei können Sie sich leicht um Einbauteile wie die Entnahmeleitung wickeln. Darüber hinaus verschmutzen mechanische Bauteile in Öltanks zwangsläufig mit der Zeit und werden somit in Ihrer Bewegung blockiert. Deshalb kann auf diese Weise keine zuverlässige und insbesondere genaue Füllstandsanzeige gewährleistet werden. Aus diesem Grunde ist ein elektronischer Peilstab als Füllstandsanzeiger für Heizöl oft die bessere Alternative.

Elektronischer Peilstab Grafik

Pneumatischer Messung

Ein elektronischer Peilstab für Öltanks arbeitet gewöhnlich mittels einer pneumatischen Messung des Füllstands des Heizöltanks. Somit sind für eine Messung der Füllstandshöhe mit dem E-Peilstab für den Heizöltank keine beweglichen Bauteile notwendig, die blockieren können.

Icon
Der Messstab ermittelt den hydrostatischen Druck des Heizöls. Dieser stellt sich beim Öl – wie bei jeder ruhenden Flüssigkeit – unter dem Einfluss der Gravitation automatisch ein.

Hydrostatischer Druck

Der hydrostatische Druck ist eine statische Größe, die einzig von der Höhe des Flüssigkeitsspiegels über dem Messpunkt abhängt. Dieses auch als hydrostatisches Paradoxon bekannte Phänomen besagt, dass in sämtlichen Gefäßen, welche denselben Füllstand besitzen, völlig unabhängig von der jeweiligen Grundfläche oder Gefäßform, in derselben Höhe stets derselbe Flüssigkeitsdruck herrscht. Deshalb ist ein elektronischer Peilstab für sämtliche Öltankformen geeignet.

Einperlverfahren

Der elektronische Peilstab arbeitet nach dem Messprinzip des Einperlverfahrens. Bei diesem wird in eine Messleitung Luft gepumpt und anschließend die Höhe des Luftdrucks gemessen. Anhand des Drucks lässt sich die genaue Füllhöhe des Öls im Tank ermitteln. Dieses Messverfahren bietet eine sehr hohe Genauigkeit von +/- 1 cm und benötigt keinerlei elektronische Bauteile im Öltank oder an der Ölheizung.

Anschaffung und Einbau

Ein elektronischer Peilstab ist auch im Vergleich zu anderen Messinstrumenten wie einer Füllstandsanzeige günstig:

  • Der Preis für einen E-Peilstab beträgt ca. 100 EUR bis 150 EUR.
  • Wenn Sie den Einbau des E-Peilstabs nicht selbst vornehmen möchten, sondern lieber durch einen professionellen Heizungsinstallateur durchführen lassen möchten, so ist hierfür ein Preis von rund 300 EUR ein guter Richtwert.

Er kann überall angebracht werden, wo die Anzeige gut ablesbar ist. Er kann sowohl direkt am Öltank oder auch in einer Entfernung von mehreren Metern installiert werden. Mithilfe eines zusätzlichen Schlauchs kann problemlos eine Entfernung von bis zu zehn Metern vom Öltank überbrückt werden.

Auch das Ablesen des Füllstands ist bei Verwendung eines E-Peilstabs denkbar einfach, denn der genaue Füllstand des Heizöls wird mithilfe eines deutlich ablesbaren Displays angezeigt. Die zur Anzeige verwendete Batterie ist langlebig und kann selbstständig ausgewechselt werden.