Heizöllieferanten – Anbietersuche, Portale & Tipps

heizöllieferanten im lkw
Ein Vorteil großer Vorteil von Ölheizungen ist die Möglichkeit den benötigten Brennstoff strategisch einkaufen zu können. Durch das Internet und zahlreiche Preisvergleiche für Heizöl ist es heute deutlich einfacher beim Heizölkauf zu sparen. Während früher gewohnheitsmäßig die Heizöllieferanten aus der näheren Umgebung den Zuschlag erhielten, bewegt sich der Markt heute stärker. Die Bandbreite reicht von Börsennotierungen in
Übersee bis zum Angebotsvergleich der Heizöllieferanten in der Umgebung.

Die alte Faustregel, dass der Kauf im Hochsommer am günstigsten ist, gilt nicht mehr. Zu viele Einflüsse, die von Jahreszeiten unabhängig sind, spielen bei der Preisbildung eine Rolle. Da die Preisunterschiede vierstellige Beträge auf eine Tankfüllung ausmachen können, sollten Sie unbedingt vergleichen und zumindest nicht zum schlechtesten Zeitpunkt kaufen.

Portal Zum Vergleich:
Geldsparen.de  geldsparen.de logo
HeizOel24.de  heizoel24 logo
heizoelklick.de heizoelklick logo
esyoil.com esyoil logo
check24.de check24 logo

Die Geschäftsbedingungen genau beachten

Die Heizöllieferanten selber wissen natürlich, wie sich der Markt geändert hat, und passen sich zum größten Teil den technischen Neuerungen an. Sie registrieren sich bei überregionalen Preisvergleichsportalen und folgen grob den allgemeinen Kursentwicklungen und Notierungen. Wie in jedem anderen Geschäftszweig gibt es auch hier das „Kleingedruckte“, das Sie unbedingt beachten sollten. Typische Inhalte in den Geschäftsbedingungen, die den realen und letztendlich tatsächlich zu zahlenden Preis bilden, sind:

Icon
  • Lieferdistanz für den genannten Preis ist bei den meisten Anbietern auf fünfzig Kilometer begrenzt
  • Mindermengen, meist weniger als 2000 Liter, werden mit einem Aufschlag versehen
  • Die günstige Heizölsorte ist ein Lockangebot und oft nicht optimal geeignet
  • Online getätigte Kauforders werden auf Werktage umdatiert

Markt manuell oder automatisch beobachten

Um den richtigen Bestellzeitpunkt und den passenden Händler zu finden, macht es Sinn, wenn Sie auf 2 bis 4 Preisvergleichsportalen den Markt verfolgen. Einige Portale bieten teilweise auch Benachrichtigungssysteme per E-Mail oder App an, um Sie automatisch über Änderungen oder selber gewählte Wunschpreise zu informieren!

Wenn Sie einen guten Preis gefunden haben und geneigt sind, lieber lokale Gewerbetreibende als überregionale Heizöllieferanten zu unterstützen, fragen Sie bei Ihrem lokalen Anbieter nach, was er Ihnen als Gegenangebot macht. Lassen Sie es sich per Mail bestätigen, wenn es Ihr Kaufinteresse erfüllt. Sie müssen dann allerdings, wie bei jedem anderen Heizöllieferanten, sofort und verbindlich bestellen. Heizölpreise sind Tagespreise, die sich sogar innerhalb weniger Stunden ändern können.

Sammelbestellungen und Öllagerung

Damit Sie Preisaufschläge wegen Mindermengen umgehen, können Sie sich bei Ihrer Marktbeobachtung und Kaufentscheidung auch mit Nachbarn zusammentun. Innerhalb gleicher Straßen und teilweise Wohnsiedlungen werten viele Heizöllieferanten Sammelbestellungen wie eine zusammenhängende Einzelbestellung. Sie haben in diesem Fall ja die Kundschaft erweitert. Ihr Heizöl kann nicht schlecht werden, aber wenn Sie Premiumöl kaufen und es zwischen 5 und 15 Grad Celsius dunkel lagern, reduzieren Sie Schmutzausflockungen auf ein Minimum.