Drosselklappe für den Kamin: Funktion und Einbautipps | Kesselheld

Drosselklappe für den Kamin: Funktion und Einbautipps

Eine Drosselklappe ist ein unverzichtbares Bauteil für den Kamin. Die Kaufpreise für die Produkte betragen rund 12 bis 22 Euro. Wir stellen Ihnen die Funktionsweisen und den Nutzen vor. Erfahren Sie zudem, welche Punkte beim Einbau zu berücksichtigen sind.

Drosselklappe für den Kamin

Warum benötige ich eine Drosselklappe für den Kamin?

Wenn der Schornsteinzug sich erschwert über die primäre Zuluft drosseln lässt, stellt eine Senkung des Abgaszuges die ideale Alternative dar.

Icon
Das Flammenbild verbessert sich, wenn Sie mehr Sauerstoff hinzuführen und gleichzeitig den Abgaszug drosseln. Im Brennraum entstehen auf diese Weise höhere Temperaturen, wodurch ein effektiverer und sauberer Gesamtabbrand resultiert. Dies führt zu einer optimalen Ausnutzung der zugeführten Energie und die benötigte Menge an Holz reduziert sich. Mit Hilfe einer effizienten Drosselung sind Sie in der Lage den Kaminzug um rund 25 Prozent zu senken.

Ist eine Nachrüstung möglich?

Beim Einbau ist in erster Linie auf den korrekten Durchmesser zu achten. Setzen Sie diese in das Abgasrohr des Ofens ein.

Die meisten Hersteller empfehlen den Einbau unmittelbar vor dem Übergang zum Schornstein. Es handelt sich um eine stufenlos gelagerte Metallplatte, die drehbar ist. Das Rohr lässt sich mittels der Platte öffnen und schließen. Sie können die Kamin Drosselklappe einstellen, dass heißt auf den gewünschten Winkel bringen. Hierbei profitieren Sie von der stufenlosen Einstellmöglichkeit.

Ist eine Drosselklappe für den Kamin sinnvoll?

Die Klappe zur Drosselung wirkt sich positiv auf den Wirkungsgrad, die Brenndauer und das Flammenbild aus. Sie reduzieren den Holzbedarf und optimieren den Brennvorgang. Durch die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten können Sie den Querschnitt des Rohres variieren. Der Querschnitt wiederum steht im Zusammenhang mit dem Kaminzug, der für den Brennvorgang verantwortlich ist. Ein zu hoher Kaminzug führt zu einem zu schnellen Abziehen der Abgase nach außen. Im Wohnraum fehlt diese Wärme. Kann der Kaminzug reduziert werden, dann verbleibt die Wärme im Ofen und steht für die Erwärmung des Wohnraums zur Verfügung.

Bedenken Sie, dass Sie jede Art von Brennholz individuelle Besonderheiten hat. Mittels der Drosselklappe sorgen Sie für stets passende vorhandene Menge an Wasser.

Icon

Wichtige Hinweise für den Betrieb

  • Der Hebel zur Steuerung und Bedienung der Drosselklappe erwärmt sich während des Gebrauchs sehr stark. Ein Kaminhandschuh schützt vor Verbrennungen.
  • Legen Sie Brennholz nach, muss die Klappe vollständig geöffnet sein.
  • Achten Sie auf die Sicherheit: Wird der Querschnitt durch die Position der Klappe verringert, dann erhöht sich der Kaminzug. Die Gefahr, dass Rauchgase in den Wohnraum eindringen, steigt in diesem Fall.
  • Das Kaminsystem muss in sich geschlossen und dicht sein. Häufige Schwachstellen sind Kamintüren und Aschekästen.

Kann ich die Drosselklappe selbst nachrüsten?

Es empfiehlt sich für das Nachrüsten einen Fachmann zu beauftragen. Der Heizungmonteur überprüft die Dichtigkeit des Systems und erkennt diesbezüglich Schwachstellen. Im Anschluss an die Heizungsinstallation erklärt er Ihnen die Bedienung und gibt wertvolle Sicherheitstipps.