Nachheizkasten für die Ofenheizung: Funktion & Reinigung | Kesselheld

Nachheizkasten für die Ofenheizung: Funktion & Reinigung

Ein Kaminofen erzeugt eine wohlige Wärme, welche sich im gesamten Haus verteilt. Ob für den gemütlichen Abend vor dem Kamin, das Beheizen des Gebäudes oder zur Erzeugung von Warmwasser – die optimale Nutzung der Wärme ist in jedem Fall entscheidend.  Ein Nachheizkasten kann und sollte eingebaut werden, um die Strahlungswärme effektiv zu nutzen. Wir stellen Ihnen die Funktionsweise sowie Einbautipps vor. Profitieren Sie von der Reduktion des Energieverbrauchs und optimieren Sie das Heizen mit Holz.

nachheizkasten grafische darstellung

Die Funktionsweise

Viele Hausbesitzer entscheiden sich für den nachträglichen Einbau eines Nachheizkastens, um die Strahlungswärme länger zu speichern. Die Wärme kann in diesem Fall besser ausgenutzt werden. Sie verbessern das Wohnklima bei gleichzeitiger Reduktion des Holzverbrauchs.

Nachheizkasten selber machen: Möglich, jedoch nicht risikofrei

Oftmals fragen sich Hausbesitzer, ob sie einen Nachheizkasten selber bauen können. Es handelt sich im Grunde genommen um einen Blechkasten, der mit Umlenkblechen ausgestattet ist. Der Rauch zieht durch den Kasten und wird abgekühlt. Es geht weniger Wärme ungenutzt verloren. Die Konstruktion muss jedoch fachgerecht erfolgen, um Schäden am Material und an der Gesundheit zu verhindern.

Icon
Zum einen darf in keinem Fall Rauch in den Wohnraum eindringen. Würde es zu einem Rückstau kommen, wären Menschenleben in Gefahr. Zum anderen darf der keine zu starke Abkühlung der Rauchgase erfolgen. Zieht der Rauch nur langsam durch den Schornstein und verweilt in diesem für einen zu langen Zeitraum, steigt die Gefahr der Schornsteinversottung. Die Abgase enthalten säurehaltige Bestandteile, welche zu Schäden im Kamin führen können.

Den Nachheizkasten für den Kachelofen optimal planen

Eine Alternative ist eine Verlängerung des Ofenrohrs. Ebenso möglich ist die Vergrößerung der Oberfläche des Rohres. Beide Maßnahmen führen zu einer Erhöhung des Wirkungsgrades, ohne eine zu starke Senkung der Abgastemperaturen und der Entstehung möglicher Probleme im Schornstein. Entscheiden Sie sich für einen Nachheizkasten aus Guss oder ein Modell aus Metall, lässt sich die Effektivität des Ofens ebenfalls steigern. Dabei ist jedoch auf einen ausreichenden Zug zu achten. Die Rauchgase dürfen nicht unter 80 Grad Celsius absinken.

Warum muss ich den Nachheizkasten reinigen?

Im Laufe der Zeit sammelt sich Asche an, die vom Heizungsbesitzer zu entfernen ist. Hochwertige Kästen verfügen über eine Vorkehrung zur leichten Reinigung. Um von einer fachgerechten Ausführung zu profitieren, empfiehlt es sich die Arbeit von einem erfahrenen Heizungsbauer durchführen zu lassen.

Icon
In der Praxis haben sich Modelle aus Schamotte Steinen bewährt. Die feuerfesten Bauteile sind nicht nur in Bezug auf den Brandschutz von Vorteil. Sie lassen sich zudem sehr gut handhaben, verfügen über eine lange Haltbarkeit und fügen sich optisch perfekt in das Bild des Kamins ein.