Kunststoffrohr: Arten, Durchmesser und Tipps für den Kauf | Kesselheld

Kunststoffrohr: Arten, Durchmesser und Tipps für den Kauf

Kunststoffrohre eignen sich für zahlreiche Zwecke, weswegen sich die Gestaltung deutlich unterscheidet. Wir stellen verschiedene Arten inklusive der notwendigen Durchmesser vor. Zudem erhalten Sie praktische Tipps für den Kauf.

Die Einsatzzwecke für das Kunststoffrohr

Kunststoffrohr in Orange, Blau und Grün
Rohre aus Kunststoff dienen unter anderem dem Ableiten von Abwasser. Metallrohre könnten im feuchten Erdreich rosten, Kunststoff hingegen ist ein widerstandsfähiges Material. Es ist außerdem resistent gegenüber Säure und hitzebeständig. Die Farbe liefert einen ersten Hinweis auf die Funktion des Rohrs: Das orange Kanalgrundrohr darf nicht für das Ableiten des Abwassers unter dem Haus eingesetzt werden.
PVC-Rohre kommen beispielsweise an Dachrinnen als Fallrohre zum Einsatz. Sie leiten das Regenwasser am Haus entlang nach unten. Hausbesitzer können das Regenwasser in einen Kanal fließen lassen oder es zum Gießen des Gartens auffangen.

Zusammenbau und Normen der Kunststoffrohre

Das Verlegen vom Kunststoffrohr erfolgt nicht nur in einer geraden Linie, das Rohr überbrückt auch Ecken und Bögen. Durch entsprechend im Fachhandel erhältliche Eckstücke und Winkel meistern Sie diese Passagen. Aufgrund ihrer flexiblen Verlegungsform gelten Kunststoffrohre als besonders praktisch. Bei Bedarf sägen Sie zu lange Rohre ab und passen Sie an Ihre Anforderungen an.

Folgende unterschiedliche Querschnitte sind für KG-Rohre (Kanalgrundrohre) genormt:

DN (Nennweite)

Außendurchmesser in mm

Innendurchmesser in mm

600 630 599
500 500 476
400 400 379
300 315 299
250 250 237
200 200 190
150 160 152
125 125 118
100 110 104

Für HT-Rohre (Hochtemperaturrohre) sind verschiedene Außendurchmesser verfügbar:

Außendurchmesser in mm

160
110
75
50
32

Tipps zum Kauf und dem Einsatz vom Kunststoffrohr

Der Querschnitt vom Kunststoffrohr ist passend zu den Anforderungen zu wählen. Es ist ratsam, entsprechend viel Zeit für die Berechnung des richtigen Durchmessers zu nehmen. Um das Herauslaufen des Wassers an nicht gewünschten Stellen zu vermeiden, können Sie die Kunststoffrohre abdichten. Insbesondere bei hohem Wasserdruck, einer empfindlichen Umgebung oder dem Verlegen im Erdreich ist die Abdichtung wichtig. Einfache Systeme, beispielsweise Fallrohre an der Dachrinne, stecken Sie ineinander. Die Konstruktion hält aufgrund des aufeinander abgestimmten Durchmessers.

Das Gefälle ist ein wichtiger Faktor bei der Installation

Verlegen Sie Abflussrohre, ist das Gefälle entscheidend. Grundsätzlich gilt, je steiler das System ist, desto schneller gelangt das Wasser nach unten. Bei einem zu flachen Gefälle ist der Einfluss der Reibung zu groß und Schmutzpartikel können hängen bleiben. Handelt es sich um den Abfluss des Abwassers aus dem Haus, dann kann durch Ablagerungen im Rohr ein Rückstau entstehen und die Rohre verstopfen. Daher sind entsprechend den jeweiligen Anforderungen Mindest- und Höchstgefälle definiert. Beim Kauf von Kunststoffrohren ist es erforderlich, das Gefälle und die horizontale Strecke zu berücksichtigen, um die passende Länge für das Rohr zu berechnen.

Icon

Satz des Pythagoras

Als Abschätzung können Sie den Satz des Pythagoras zur Berechnung der Länge des Rohrs anwenden. Die drei Seiten des Dreiecks werden durch die horizontale Distanz, die Länge des Abflussrohrs und dem Höhenunterschied gebildet.

Die Farbe des Kunststoffrohrs

Es ist möglich, dass die Farbe des Kunststoffrohres einen Hinweis auf den Nutzen darstellt. Durch die Farbe ist aber auch eine Anpassung an die Umgebung erzielbar, beispielsweise durch ein Kunststoffrohr in Weiß. Ist das Kunststoffrohr transparent, können Sie die Güte des durchfließenden Inhalts überprüfen. Schnell identifizieren Sie optisch sichtbare Verunreinigungen des Wassers, wenn das Kunststoffrohr transparent ist.

Ist das Kunststoffrohr schwarz, dann wird der Inhalt vor dem Einfluss der Lichtstrahlung geschützt. Ebenso kann die Farbe genutzt werden, um bei einem langen Rohr – beispielsweise 300mm – eine Aufheizung durch die Sonne zu erzeugen.