Jetzt Heizung warten und bis zu 15% Energiekosten sparen.

Zur Heizungswartung

kesselheld kundenservice

Schnelle Hilfe für den Buderus Fehlercode 6

Jetzt Techniker Termin anfragen

Buderus Fehlercode 6:Was steckt dahinter?

Buderus unterscheidet bei seinen Heizungen zwischen Fehlermeldung und Fehlercode. Die Meldung von Fehler 6 wird durch einen alphanumerischen Code ergänzt. Der Fehler 6 wird von einem Buchstaben begleitet wie beispielsweise Fehler 6C. Durch einmaliges Drücken der Servicetaste erscheint eine dreistellige Nummer wie Fehler 6A 577 und definiert die Störung genau. In der Bedienungsanleitung können Sie nachschlagen, wie der Fehler zu beheben ist. Weit verbreitet und eines der beliebtesten Geräte von Buderus war die Gasbrennwerttherme GB112 Logamax. Mittlerweile ist sie vom Modell GB 172 abgelöst.

Drei mögliche Fehler unter 6A

Der Fehler 6A 227 betrifft die Flammenüberwachung. Wenn die Therme vier Mal nicht gezündet hat und dementsprechend keine Ionisation meldet, erscheint die 227. Zuerst muss geprüft werden, ob der Gasanschluss ausreichenden Druck liefert. Das Verhältnis von Gas und Luft muss auf minus 5Pa eingestellt werden und die zum Gas passende Düse eingesetzt sein. Wenn diese Parameter stimmen, kommen folgende Ursachen infrage:

-Falsch oder nicht entlüftete Gasleitung
-Glühzünder defekt
-Glühzünder mit falscher Spannung (120 Volt) versorgt
-Gasarmatur öffnet sich nicht
-Verschmutzungen an allen Ab- und Zuführungen
-Ionisationselektrode defekt
-Abgasführung undicht

Der populäre Fehler 6A 577

Der Fehler 6A 577, der häufiger bei älteren Modellen der GB112 Logamax auftritt, weist die Therme auf die fehlende Flamme im definiert sicheren Zeitraum hin. Um diesen Fehler zu beheben, kommen folgende Kontrollen und Korrekturen zur Auswahl:

-Gashahn geöffnet oder geschlossen – öffnen
-Anschlussdruck ausreichend – Gasversorger kontaktieren
-Luft in der Gasleitung – entlüften
-Düse für Startgas verstopft – reinigen
-Defekte Gasarmatur – austauschen
-Elektrode nicht an Masse angeschlossen – anschließen
-Elektrode defekt oder verschmutzt – austauschen oder reinigen
-Funktion der Flammenüberwachung und Zündung prüfen – gegebenenfalls austauschen

Fehler 6C und weitere Meldeklassen

Der dritte Fehler in der Störungsmeldung 6A ist der Fehler 504, der eine Brennerstörung anzeigt. In der Gruppe der Fehler unter Fehler 6C listet Buderus sieben dreistellige Unterkategorien auf: 228, 306, 508, 509, 519, 576 und 2041. Die einzelnen Codes weisen auf spezifische Bauteile und Defekten daran hin. Neben den Meldeklassen A und C sind bei Heizgeräten von Buderus auch die Meldeklassen L, P, U und Y möglich.