Ölheizgebläse: Produkte, Hersteller und Anwendung | Kesselheld

Ölheizgebläse: Produkte, Hersteller und Anwendung

Das Ölheizgebläse wird als Baustellen- oder Lagerheizung genutzt. Es zeichnet sich durch seine flexible Nutzung und den effektiven Betrieb aus. Wir stellen Ihren die Funktionsweise und bekannte Produkte/Hersteller vor.

Ölheizgebläse

Welche Besonderheiten treten auf der Baustelle auf?

Auf Baustellen muss die Heizung flexibel an unterschiedlichen Stellen genutzt werden. Sie möchten nicht die gesamte Fläche, sondern einzelne Bereiche erwärmen. Die Mobilität ist ein wichtiger Punkt bei der Auswahl. Ölheizgebläse erfüllen diese Anforderungen. Sie gehören zu den Baustellen oder Werkstattheizungen, sind jedoch leistungsgerecht auszuwählen.

Das Öl-Heizgebläse IDE 20D

Das Ölheizgebläse IDE 20 D erreicht eine Nennwärmeleistung von 20 kW. Die Luftmenge wird vom Hersteller mit 650 m³ pro Stunde beziffert. Der Verbrauch beträgt im Mittel 1,2 Liter Öl/h. Es handelt sich um ein Direkt-Ölheizgebläse mit einem externen Thermostat.

Icon

Anwendungsgebiete

Dank der doppelt lackierten Außenseite können Sie das Heizgebläse im Außenbereich einsetzen. Zu den Einsatzgebieten gehören das Trocknen und Heizen auf Baustellen, die Nutzung in landwirtschaftlichen Bereichen und der Aufbau in gut belüfteten Lagerhallen.

Der Füllstand kann jederzeit an der Anzeige abgelesen werden, wodurch sich die Gefahr eines Leerstandes reduziert. Das externe Thermometer kann in einer Distanz von bis zu 25 Metern aufgebaut werden. In einem Abstand von 1 Meter wurde vom Hersteller ein Schallpegel von 80 dB gemessen. Der Kaufpreis beträgt rund 400 Euro.

Das Ölheizgebläse IDE30

Für rund 500 Euro ist das Heizgebläse IDE 30 erhältlich. Die Nennwärmeleistung beträgt 30 kW. Pro Stunde wird eine Luftmenge von 760 m³ umgesetzt. Den Energieverbrauch gibt der Hersteller mit 2,4 Litern pro Stunde an. Die Vorteile vom IDE20, beispielsweise die doppelte Lackierung und das externe Thermometer sind auch bei diesem Modell gegeben.

Ölheizgebläse mit Abgasrohr

Das Güde Ölheizgebläse GD 30 erbringt eine Leistung von 30 kW. Die Gebläseleistung beträgt 760 m³ pro Stunde. Das extrem leistungsstarke Modell eignet sich für Baustellen oder anderweitige, gewerbliche Einsätze. Der Kaufpreis beträgt rund 770 Euro. Pro Stunde benötigen Sie circa 2,4 Liter Öl. Dank des 50 Liter Heizöltanks können Sie mit einer Tankfüllung rund 20 Stunden für Wärme sorgen. Das Anschlusskabel weist eine Länge von 1,6 Metern auf. Aus Sicherheitsgründen sollten Heizgeräte nicht an einem Verlängerungskabel betrieben werden. Ist die Stromversorgung mit dem Kabel nicht möglich, müssen Sie auf die Hilfe eines Elektrikers zurückgreifen. Gemeinsam erarbeiten Sie individuelle Lösungen.

Icon

Funktionsweise und die Vorteile der Heizgebläse

Ölbetriebene Heizgebläse werden mit dem Brennstoff befüllt und können somit unabhängig von einer fest installierten Heizungsanlage genutzt werden. Auf Baustellen ist es oftmals erforderlich Wände oder Boden auszutrocknen, eine Heizung ist jedoch noch nicht vorhanden. Das Gebläse kann gezielt auf die zu beheizenden Stellen gerichtet werden und erfordert keinen Anschluss an ein bestehendes System. Oftmals leihen Baufirmen die Geräte an ihre Kunden aus, wodurch Sie die Aufgabe kostengünstig erfüllen können.

Die Heizgebläse weisen den Namenszusatz „direkt“ oder „indirekt“ auf. Direkte Heizgebläse lassen sich in der Regel zielgerichteter einsetzen. Indirekte Gebläse stellen große Mengen an warmer Luft bereit.

Die Alternativen zum Ölheizgebläse

Zu den Alternativen gehört das Gas-Heizgebläse. Es wird mit Gas anstelle von Öl betrieben und kann ebenfalls mobil eingesetzt werden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, elektrische Modelle zu nutzen, was jedoch mit verhältnismäßig hohen Betriebskosten verbunden ist.