Unterflurkonvektor: Aufbau, Vorteile und Nachteile

Für Haushalte existieren zahlreiche unterschiedliche Beheizungsmöglichkeiten: Fußbodenheizungen, Wand-Thermoheizungen, Infrarotheizkörper und vieles mehr. Wir stellen Ihnen den Unterflurkonvektor vor, welcher vor allem bei großen Fensterflächen zum Einsatz kommt.

Unterflurkonvektor

Aufbau und Einsatzgebiete von einem Unterflurkonvektor

Diese Konvektorart ist in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich. Die in den Boden eingelassenen Geräte erzeugen eine Wärmewand und verhindern auf diese Weise kalte Bereiche. In der Vergangenheit wurden die Bodenheizkörper vor allem in Geschäften und in öffentlichen Gebäuden eingesetzt. Dank immer günstiger werdender Preise finden die Systeme heutzutage in zahlreichen Privathaushalten Anwendung. Die Konvektoren dienen meistens nicht alleinige Heizung, beispielsweise ist eine Kombination mit der Fußbodenheizung oder einer klassischen Wandheizung möglich.

Icon

Unser Tipp

Achten Sie bei der Auswahl eines Unterflurkonvektors auf die entsprechenden Angaben, sodass Sie energiesparende und geräuscharme Modelle auswählen.

Die Vorteile vom Einsatz der JOCO Konvektoren

In modernen Räumen sind oftmals großflächige Glasfronten integriert. Sie sehen ansprechend aus und lassen die Sonnenstrahlen in das Zimmer, wodurch ein angenehmes Raumklima entsteht. Allerdings sind große Fensterfronten auch potentielle Schwachstellen in Bezug auf die Isolation gegen Kälte im Winter. Zudem erschwert sich die Anbringung eines klassischen Wandheizkörpers, wenn einige der Wände aus Glas bestehen. Heizkörper würden eine optische Unterbrechung erzeugen und die vorhandenen Steinwände könnten nur noch in einem geringeren Maße für Möbel genutzt werden.

Der JOCO Unterflurkonvektor wird in Bezug auf diese Problemstellung vom Hersteller als wirkungsvoll und unauffällig beschrieben. Wenn Sie einen Unterflurkonvektor direkt vor großen Glasfronten anbringen, beugen Sie dem Kaltluftabfall vor der Scheibe vor. Der Konvektor liegt versteckt in einem Bodenkanal und ist durch einen trittfesten Rost gesichert.

Die Anpassungsfähigkeit der Unterflurkonvektoren

Im Fachhandel, beispielsweise Ascotherm eco, sind individuelle Lösungen erhältlich, wodurch Sie Rundungen, Winkel und viele weitere architektonische Besonderheiten mühelos meistern. Beispielsweise können folgende Formen realisiert werden:

  • gebogen
  • gewinkelt
  • Säulenausschnitt
  • Gehrungsschnitt

Die Eigenschaften in der Übersicht: Vorteile und Nachteile von Unterflurkonvektoren

Icon

Vorteile

  • Günstig im Vergleich zu klassischen Heizkörpern
  • Schnelle Wärmeabgabe
  • Optimale Anpassung an die Raumgegebenheiten bei der Installation
Icon

Nachteile

  • Energiekosten durch den Betrieb mit Strom
  • Durch die Konvektoren entsteht ein hörbarer Luftstrom
  • Einschränkung der Platzierungsmöglichkeiten von Mobiliar

Produktbeispiele aus dem Hause Arbonia

Modell

Beschreibung

KRN81 Das Modell KRN81 ist mit einem energiesparenden EC-Motor ausgerüstet. Laut dem Unternehmen gewährleistet das Gerät bei niedrigem Schalldruckpegel eine hohe Wärmeleistung.
KRP91 Das Modell KRP91 ist für den Betrieb im Niedertemperaturbereich geeignet. Die Heizregister werden an der Fensterseite positioniert, sodass am Fenster der Kaltluftabfall verhindert wird.
KRN92 Die Regulierung des Luftstromvolumens erfolgt mittels der integrierten Schieber und Zuluftstutzen.

Preise für Unterflurkonvektoren

Das Unternehmen JGA bietet einen 19 Zentimeter hohen, 26 Zentimeter breiten und 110 Zentimeter langen Konvektor zum Verkaufspreis von 580 Euro an. Die Leistung beträgt 392 Watt. Dieser Preis liegt im durchschnittlichen Bereich, wobei die Verkaufspreise durchaus höher sind und bei größeren Leistungen bis zu 800 Euro erreichen.

Vergleichen Heizungsbesitzer die Leistung der Konvektoren pro Kubikmeter mit der Leistung von Heizkörpern und rechnen dies auf einen Preis pro Kubikmeter, nähern sich die Preise für Heizkörper und Konvektoren einander an.