Strom Heizkörper: Welche Arten gibt es? | Kesselheld

Strom Heizkörper: Welche Arten gibt es?

strom heizkoerper vor einer gestreiften wand
Die eine Gruppe ist von Elektroheizungen begeistert und lobt die saubere Nutzung im Haushalt. Die andere Gruppe befürchtet aufgrund der Nutzung von Strom als Energieträger höhere Energiekosten.

Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arten der Strom Heizkörper vor, um Ihnen die Wahl für das richtige Modell zu erleichtern.

Denn auch elektrisch geführte Heizungsanlagen sind bei richtigem Einsatz effizient.

Die Infrarotheizung als moderne Heizungsform

Die Infrarotheizung sendet Strahlungswärme ab. Ihre Funktionsweise vergleichen Hersteller und Fachleute mit der warmen Sonnenstrahlung. Vor allem das angenehme Wohnklima überzeugt. Nicht die Luft erwärmt sich, sondern die Objekte im Raum nehmen die Wärme auf und geben sie wieder ab.

Icon
Ein Produktbeispiel ist die Infrarot-Heizplatte TIH 700 S. Der Preis dieses Strom Heizkörpers beträgt rund 100 Euro. Für den Betrieb ist lediglich eine Steckdose erforderlich. Aufwendige Installationsarbeiten entfallen. Der Infrarotheizkörper erzeugt eine Heizleistung von 700 Watt.

Wenn Sie Strom Heizkörper kaufen, haben Sie die Wahl aus schlichten und flachen Varianten und optisch auffälligen Modellen. Möglich sind beispielsweise Kugeln, Bilder oder 3D-Kunst-Objekte. Die einzelnen Ausführungen fügen sich optisch perfekt in den Raum ein.

Elektroradiatoren als Strom Heizkörper nutzen

Elektroradiatoren sind verhältnismäßig schwer, jedoch in gewissen Grenzen mobil einsetzbar. Die Heizkörper ähneln optisch den klassischen Wandheizkörpern. Sie sind jedoch nicht primär für die feste Montage ausgelegt. Oftmals verfügen die Radiatoren über Rollen, sodass sie sich bedarfsgerecht am gewünschten Ort aufstellen lassen.

Anwendungsbeispiele sind Wochenendhäuser. Auch als Zusatzheizung kommt diese Heizungsart zum Einsatz, um eine Zentralheizung zu ergänzen. Ebenso möglich ist die vorübergehende Verwendung bei Umbaumaßnahmen im Haus. Die Betriebskosten werden im Vergleich zur Ölheizung und Gasheizung als hoch beschrieben. Es handelt sich um geschlossene Heizkörper, in denen Heizöl erhitzt wird. Ältere Ausführungen wurden mit Wasser befüllt. Je nach Ausführung erreichen die Modelle hohe Leistungen von mehr als 2.000 Watt.

Heizlüfter mit oder ohne Gebläse als Strom Heizkörper einsetzen

Insbesondere für kleine Räume oder für Badezimmer eignen sich kompakte Heizlüfter. Die Verkaufspreise beginnen bei etwa 30 Euro. Der ROWI HHL 2000 verfügt über drei Nutzungsstufen. In der ersten Stufe erzeugt das Gerät 1.000 Watt. In der zweiten Stufe 2.000 Watt und in der dritten Stufe wird lediglich das Gebläse aktiv. Über ein zweites Einstellrädchen regulieren Nutzer die Temperatur.

Icon
Sparsame Strom Heizkörper schalten sich beim Erreichen der gewünschten Temperatur aus, wodurch kein dauerhafter Energieverbrauch stattfindet.

Handtuchheizkörper für das Badezimmer

Viele Hausbesitzer bevorzugen für das Badezimmer aufrecht an der Wand befestigte Strom Heizkörper, die sich parallel als elektrische Handtuchheizung nutzen lassen. Derartige Wärmeverteiler werden für unterschiedliche Heizungsvarianten angeboten und sind im klassisch schlichten Erscheinungsbild ebenso wie als Designer-Ausführung erhältlich. Strom Heizkörper im Bad haben den Vorteil, dass sie auch bei nachträglichen Badausbauten ohne umfangreiche Installationsmaßnahmen realisiert werden können. Die Wärmeerzeugung erfolgt dezentral.

Die Fußbodenheizung sorgt für wohlige Wärme

Heizmatten werden auf dem Boden verlegt und sorgen für eine angenehme Wärme von unten. Ein Anschluss an das Heizungswasserssystem ist nicht erforderlich. Beim Kauf entsprechender Produkte sollten Sie den bestandenen TÜV Test achten, um Sicherheit zu gewinnen.

Icon
Ein weiteres Auswahlkriterium ist die Leistung je Fläche. Auf der einen Seite muss die Leistung ausreichend sein, um den Fußboden zu erwärmen. Auf der anderen Seite ist die maximale Leistung so zu wählen, sodass ihr der Bodenbelag standhält. Entscheiden Sie sich für eine Flächenleistung von 100 Watt je Quadratmeter, entstehen pro Quadratmeter Kosten in Höhe von rund 50 Euro. Die Heizkörper mit Strom verlegt der Fachmann über den gesamten Boden. Ausnahmen bilden dabei jedoch Stellen mit aufgestellten Möbeln.