Die kleinsten Heizgeräte, die Sie im Handel erhalten, werden unter der Bezeichnung Handy Heater und Steckdosen Heizung angeboten. Wie es der Name sagt, stecken Sie die Mini Heizung direkt in eine Steckdose. Die Heizeinheit entspricht in ihrer Breite und Fläche etwa der Hand eines Erwachsenen, die Tiefe der zweier übereinandergelegten Hände. Diese Gerätegröße beschränkt die Austrittsfläche der erzeugten Wärme.

Handy Heater können Sie mit Strahlungstechnik und als Steckdosen Heizlüfter wählen. Strahler erzeugen keine Geräusche wie beim Betrieb eines Ventilators. Eine Mini Heizung dieser Art nutzen Sie in speziellen Situationen zum Zuheizen. Als generelle Wärmequelle eignen sich die Geräte nicht. Gezielten, punktuellen und zeitlich beschränkten Wärmebedarf decken Sie ab.

Effektivität, Verbrauch und Kosten

Ein Handy Heater beziehungsweise eine Steckdosen Heizung kann laut Herstellern bis zu zwanzig Quadratmeter Raumfläche aufheizen. Abgesehen vom hohen Stromverbrauch ist diese vom Hersteller angegebene Heizleistung jedoch unrealistisch. Die meisten Geräte arbeiten mit einer Leistung zwischen 350 und 500 Watt. Die eingeschränkte große Wärmeausgabefläche liefert Ihnen spürbare Wärme bis zu einer Entfernung von zwei Metern. Als maximale Fläche erwärmen sich bis zu fünf Quadratmetern ausreichend und spürbar.

Ein Steckdosen Heizlüfter erwärmt die Luft, ein Heizstrahler umliegende Festkörper und Flächen. Wenn Ihr Gerät 350 Watt verbraucht, entspricht das 0,35 Kilowattstunden (kWh). Eine Kilowattstunde kostet Sie in Deutschland, je nach Region und Versorger, zwischen 25 bis 35 Eurocent. Eine Betriebsstunde schlägt mit mit etwa acht bis zwölf Eurocent zu Buche.

Praktische Einsatzmöglichkeiten und Effektivitätssteigerung

Eine Steckdosen Heizung sollten Sie sehr anlassbezogen und gezielt einsetzen. Als lokale Ersatzheizung in selten genutzten Räumen liefert sie zu geringe Heizkraft. Folgende Einsatzmöglichkeiten bieten sich an:

  • Zusatzwärmequelle für Füße (beispielsweise unter einem Tisch)
  • Erwärmung von Spielfläche auf dem Boden im Kinderzimmer
  • Temporäres Beheizen eines kleinen Gäste-WCs
  • Schnelle Übergangserwärmung bis zum Wirken trägerer Hauptheizungssysteme
  • Direktwärmeerzeugung (Heizstrahler) am Arbeitsplatz und im Wäschekeller

Um die Effektivität der bautechnisch bedingten begrenzten Heizleistung zu steigern, können Sie Raum teilende und Flächen begrenzende Hilfsmittel einsetzen. Ein Handy Heater oder eine Steckdosen Heizung kann in einem durch einen Paravent oder eine Stellwand abgetrennten Raumteil partiell ausreichende Wärme erzeugen. Denken Sie an die notwendigen Sicherheitsabstände zu brennbaren Einrichtungsgegenständen.

Hersteller und Modelle

Der Hersteller Livington ist auch aufgrund seiner Medienpräsenz unter den Anbietern der Handy Heater bekannt geworden. Mit dem Modell M11288 erwerben Sie einen Steckdosen Heizlüfter mit Heizstufenregelung und Zeitschaltuhr. Die Steckdosen Heizung mit Thermostat eignet sich laut der Angabe von Livington zum Aufheizen von Räumen bis zu zwanzig Quadratmetern Fläche. Das Gerät verbraucht bis zu 350 Watt. Preislich bewegt sich die Miniheizung im Bereich der Mitbewerber, die für vergleichbare Modelle zwischen 15 und dreißig Euro verlangen. Wie bei jedem Handy Heater sollten Sie bezüglich der Heizleistung nicht zu viel erwarten. Eine Wärmeausgabefläche von etwa zehn mal zwanzig Zentimetern beschränkt sich physikalisch auf echte Wärmeleistung in einem Umkreis bis zu drei Metern, wie der Hersteller selber angibt.

Erfahrungsberichte und Gerät im Test

Insgesamt kommen viele Miniheizungen für die Steckdose in Bewertungen schlecht weg. Aus ihrer Erfahrung berichten viele Käufer und Nutzer von zu eingeschränkten und geringen Heizergebnissen. Auf einschlägigen Onlineportalen, die nach einem Test ihre Ergebnisse veröffentlichen, vermischen sich häufig herkömmliche Heizlüfter mit den Minigeräten für die Steckdose. Idealerweise erwarten Sie von einem Gerät, das in Ihre Hand passt, nicht die Heizfähigkeit eines Standheizlüfters oder gar Heizkörpers.

Für punktuelle und temporäre Erwärmung auf kleinem Raum bieten Ihnen die Geräte große Hilfe. Die eingeschränkte Betriebszeit löst auch ein anderes, bei Heizlüftern nicht umgehbares Problem. Aus ihrer Erfahrung berichten viele Käufer von einem lauten Laufgeräusch. Planen Sie den Einsatz Ihres Minigeräts für die Steckdose als hilfreiche kleine und kurze Aufheizhilfe, am besten vorbereitend. In dieser Rolle wird Ihnen Ihre Miniheizung das liefern, was sie kann und Sie brauchen.

Ihr Heizungstausch ist unser Handwerk

Ihr Heizungsangebot - individuell, unverbindlich & kostenlos

In 5 Minuten zum Heizungsangebot