Wann sich ein Gasheizautomat lohnt, Preise & Arten | Kesselheld

Wann sich ein Gasheizautomat lohnt, Preise & Arten

Gasheizautomat Flamme
Bei Gasheizautomaten handelt es sich meist um mobile Heizungen, die vor allem in Privathaushalten, Wochenendhäusern und in Veranstaltungsörtlichkeiten genutzt werden. Als dauerhafter Ersatz für eine Zentralheizung eignen sich diese nur bedingt. Wir stellen Ihnen die Anwendungsgebiete, die verschiedenen Arten der Heizungsvariante und die zu erwartenden Kosten vor.

Die Anwendungsbereiche der Gasgeräte

Ein großer Vorteile der Gasheizautomaten ist die kurze Vorlaufzeit. Die Geräte werden aus diesem Grunde gerne dort eingesetzt, wo unregelmäßig geheizt wird, allerdings bei Bedarf sofort Wärme benötigt wird. In einem Versammlungsraum oder einer Berghütte sorgen die Gasheizgeräte für ein angenehmes Raumklima.

Dank des guten Wirkungsgrades lassen sich die Betriebskosten gezielt steuern. Im privaten Bereich können Sie beispielsweise das Lesezimmer, das Arbeitszimmer oder das Wohnzimmer beheizen. Der Heizautomat kann tagsüber ausgeschaltet bleiben und wird am Abend angeschaltet, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen.

Icon

Die Preise

Die Preise für Gasheizautomaten bewegen sich in der Regel zwischen 500 und 1200€. Das Modell Bozen (Oranier) mit 2,3 kW beispielsweise kostet rund 500 Euro. Es verfügt an der Oberseite über einen Kaminanschluss, der die Abgasführung gewährleistet.

Die unterschiedlichen Arten der Heizautomaten

Zu den führenden Herstellern gehört unter anderen Oranier. Die automatisierten Gasöfen zeichnen sich laut Anbieter durch die umweltfreundlichen Abgaswerte aus. Im Sortiment befinden sich zwei grundsätzlich unterschiedliche Arten:

  • Gasheizautomat mit Außenwandanschluss
  • Gasheizautomat mit Schornstein-Anschluss

Ein Produktbeispiel ist der Gasheizautomat Palma Plan. Er erbringt eine Leistung von 3,3 kW. Wenn Sie eine höhere Leistung benötigen, dann ist das Modell Palma Relief mit 9,3 kW eine mgliche Alternative. Beide Produkte können Sie wandbündig aufstellen und sind daher platzsparend.

Die Geräte eignen sich für den Schornsteinanschluss. Der Heizautomat Korsika hingegen ist ein Außenwandgerät, weshalb er keinen Schornsteinanschluss benötigt. Sie können die Heizgeräte zudem bodenfrei an der Wand montieren. Zu den traditionellen Herstellern von Öfen gehörte das Unternehmen Seppelfricke, welches heute in der ursprünglichen Form nicht mehr existiert. In vielen Häusern sind jedoch noch klassische Öfen des Unternehmens montiert.

Anwendungsbereiche

Der Gasheizautomat sorgt für eine angenehme Wärme und verfügt über kurze Aufheizzeiten. Möchten Sie spontan eine Party feiern, müssen Sie nachts länger aufbleiben oder möchten Sie das Büro erwärmen, dann ist Heizautomat eine gute Wahl. Optisch fügt sich ein Gasheizautomat von Oranier perfekt in rustikale Ambiente ein.

Icon
Bei einem Gasfeuerungsautomat handelt es sich um eine Einzelraumheizung. Als Ersatz für eine Gaszentralheizung eignet sich dieser nur bedingt. So müsste jeder Raum des Hauses mit einem solchen Heizgerät ausgestattet werden.

So finden Sie den passenden Aufstellort für die Gasheizgeräte

Im Idealfall ist es möglich, den Gasheizautomaten so aufzustellen, dass alle Bereiche im Raum gleichmäßig erwärmt werden. Es ist jedoch wichtig, auf Sicherheitsabstände zu brennbaren Materialien zu achten. Sie müssen beispielsweise zu Möbeln, Regalen und Gardinen einen Abstand von mindestens 50 Zentimetern halten.

Möchten Sie gas Gerät an einer Holzwand anbringen, dann müssen Sie zwischen dem Gerät und der Wand eine Isolierplatte montieren. Der Gasheizautomat RGA 50-471 wiegt fast 30 Kilogramm, ein Punkt, den Sie bei der Wandmontage beachten sollten. Die Stabilität der Wand muss gewährleistet sein. Die Nennwärmeleistung müssen Sie stets passend zum Wärmebedarf auswählen. Berechnen Sie im Vorfeld, welche Energie Sie im Durchschnitt benötigen und kalkulieren Sie einen Puffer ein, um auch in Spitzenzeiten ausreichend Wärme zu erhalten.