Gasverbrauch berechnen im Neu- & Altbau

gasverbrauch
Der Gasverbrauch ist im Hinblick auf die monatlichen bzw. jährlichen Energiekosten, mit denen Sie rechnen müssen, eine wichtige Kenngröße. Er hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, etwa der Anzahl der Personen im Haushalt. So ist der Gasverbrauch für zwei Personen in der Regel niedriger als der einer ganzen Familie. Darüber hinaus spielt auch der Zustand des Hauses eine bedeutende Rolle beim Gasverbrauch.

Kesselheld vermittelt Ihnen einen groben Überblick darüber, wie Sie den Gasverbrauch für Bestands- und Neubauten errechnen bzw. schätzen können, um eine schlüssige Energiekostenrechnung aufstellen zu können.

Wofür verwenden Sie Gas?

Wenn Sie Gas sowohl für die Heizung als auch für die Erzeugung von Warmwasser verwenden, benötigen Sie übers Jahr natürlich deutlich mehr Brennstoff als bei ausschließlicher Nutzung für Heiz- oder Brauchwasserzwecke. Zusätzliche Verbraucher wie etwa Gaskochfelder erhöhen ebenfalls den Verbrauch und sollten mit eingerechnet werden.

gasverbrauch aufteilung

Verbrauch bei Altbauten feststellen

Bei einer bestehenden Heizungsanlage ist es in der Regel recht einfach, den Gasbedarf zu ermitteln. Sie können dazu einfach die letzte Abschlussrechnung Ihres Gasanbieters hernehmen. Dort ist Ihr gesamter Jahresverbrauch aufgeführt.

Icon

Ermittlung des Gasverbrauchs

Teilen Sie den Jahresverbrauch durch die Quadratmeterzahl Ihrer Wohnung, dann erhalten Sie den durchschnittlichen Jahresverbrauch pro Quadratmeter. Haben Sie vor, eine neue effizientere Gasheizung einzubauen, können Sie diesen zumindest als Grundlage für die Schätzung des Verbrauchs nutzen.

In der Regel lässt sich etwa durch eine Gasbrennwertheizung der Verbrauch um circa fünf bis zehn Prozent senken. Wenn zusätzlich noch Dämmmaßnahmen vorgenommen werden, ist sogar eine höhere Einsparung drin.

Feststellung bei Neubauten und -installationen

Wenn Sie eine Gastherme kaufen möchte und wenn aufgrund eines Neubaus noch keine Erfahrungswerte vorliegen, bleibt nichts anderes übrig als den zukünftigen Verbrauch zu schätzen.

Icon

Tipp

Gute Schätzwerte sind für 30, 50 und 100 Quadratmeter Wohnfläche etwa 3.800, 5.000 und 12.000 Kilowattstunden. Darüber hinaus kann ein statistisch festgestellter, durchschnittlicher Gasverbrauch herangezogen werden.

Den Verbrauch für zwei Personen für Heizung und Warmwasser kann man etwa folgendermaßen rechnen:

Pro Jahr werden pro Quadratmeter Wohnfläche laut unterschiedlicher Studien im Durchschnitt etwa 16 Kubikmeter Gas verbraucht. Dabei entspricht ein Kubikmeter etwa zehn Kilowattstunden Energie. Haben Sie also zum Beispiel 50 Quadratmeter Wohnfläche, beträgt der Gasverbrauch für zwei Personen im Jahr rund 800 Kubikmeter bzw. 8.000 kWh. Auch ein durchschnittlicher Gasverbrauch ohne Warmwasserbereitung lässt sich schätzen. Dazu ziehen Sie pro Person einfach von dem nach oben genannter Methode errechneten Jahresverbrauch 800 bis 1.000 kWh pro Jahr ab.

Verbrauchsrechner im Web nutzen

Möchten Sie es bei der Ermittlung Ihres Gasbedarfs noch einfacher machen, dann können Sie auch einen der zahlreichen Gasverbrauchrechner im Web nutzen. Mit diesen können Sie den Gasverbrauch für zwei Personen ebenso einfach und schnell errechnen lassen wie für größere Haushalte und mehr Personen. Dazu tragen Sie einfach die gefragten Werte wie zum Beispiel die Wohnfläche sowie den Dämmzustand Ihres Hauses in den Rechner ein. Dieser ermittelt dann vollautomatisch recht genau den jährlichen Gasverbrauch mit dem Sie rechnen müssen. Mit einigen Rechnern lässt sich der Verbrauch sogar sehr genau errechnen, da sie auch den Brennwert des Gases sowie dessen Zustandszahl berücksichtigen.