Gasheizung – Kosten & Preise – Damit müssen Sie rechnen

gasheizung
Wer sich für den Kauf einer neuen Gasheizung entscheidet, den beschäftigt selbstverständlich auch die Frage nach der Finanzierung. Demnach spielen Kosten der Gasheizung und Fördermittel eine nicht unerhebliche Rolle.

Im Folgenden erhalten Sie eine detaillierte Aufstellung sämtlicher Kostenpositionen, die einerseits bei der Anschaffung anfallen, aber auch während der Inbetriebnahme und

Nutzung einer Gasbrennwerttherme auf Sie zukommen.
Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie auch Sie Ihre Gasheizung Kosten effektiv und einfach reduzieren können. Damit haben Sie von Anfang an den vollen Überblick über das zu entrichtende Budget.

Gastherme Preise differenziert nach Art der Heizungsanlage

Ob Kosten für die Gaszentralheizung oder anderer Heizungstypen. Je nach Art der Heizungsanlage fallen die Preise unterschiedlich hoch aus. Hier sehen Sie mit welchen Kosten Sie von wandhängender Gasheizung bis zur Gasetagenheizung rechnen können:

Typ der Gasheizung Gasheizungsanlage Preise (in Euro)
Gasheizung wandhängend 1.700 – 2.800
Brennwertheizung wandhängend 2.000 – 3.550
Brennwerttherme bodenstehend 2.600 – 5.000
Gasetagenheizung Preise 3.550 – 6.000

Gesamtkosten inkl. Montage: 7.000 €

Info: Die veranschlagten Gasheizung-Preise sind grobe Richtwerte, die von Hersteller zu Hersteller variieren können. Ebenso entscheidend für die Anschaffungskosten ist, ob es sich bei der neuen Heizung um eine Flüssiggas- oder Erdgasheizung handelt. Der Preis für eine Erdgasheizung ist in der Regel geringer, da hier im Gegensatz zu einer Flüssiggasheizung kein eigener Tank installiert werden muss.

Gastherme Kosten: Installations- und Montagebudget

Bauherren sind jedoch neben den Kosten für die neue Gasheizung auch brennend an den Einbaukosten interessiert. So können Sie für die Installation Beträge von 500 – 2.550 kalkulieren. Die Montage schlägt mit ca. 600 Euro zu Buche. Sollte noch kein Gasanschluss vorhanden sein, erhöht sich der Preis um etwa 1.500 – 2.000 Euro. Wer sich für den Erwerb von Brennwerttechnik entscheidet, benötigt ein Abgasrohr, das säurebeständig sein muss. Die Kosten für den Einbau liegen im Schnitt bei 750 – 1.000 Euro.

gasheizung kosten infografik mit gegenüberstellung

Ausgaben für Zubehör und optionale Bauteile

Selbstverständlich gehören auch Rohre und weiteres Baumaterial zur Ihrer Ausgabenplanung. Je nach Anzahl, Länge und Art der Verrohrung können dafür Beträge zwischen 100 und 750 Euro kalkuliert werden. Zudem besteht im Rahmen einer schnelleren Erwärmung des Trinkwassers die Möglichkeit einen Warmwasserspeicher für 850-1.600 Euro anzuschaffen.

Betriebskosten der Gasheizung

Wer die Kosten für seine Erdgasheizung komplett berechnen möchte, darf auch die Aufwendungen für den Brennstoff nicht vergessen. Je nach gewünschter Heizungsanlage besteht die Möglichkeit entweder Erdgas oder Flüssiggas zur Befeuerung einzusetzen. Der Flüssiggaspreise liegen im September 2015 bei ca. 6 ct/kwh und für Erdgas bei ca. 4,5 – 5 ct/ kwh. Drastische Preissteigerungen sind erst einmal nicht zu erwarten. Die letztliche Höhe des Gaspreises ergibt sich allerdings aus Ihrem individuellen Wärmeverbrauch und der Größe der Wohnfläche.

Tipp: Führen Sie für Ihre Heizung einen Gasvergleich verschiedener Anbieter durch, um die Kosten für die Gastherme weiter zu reduzieren.
Auch Wartungs- und Reinigungskosten, sowie Schornsteinfegerprüfungen sollten für eine umfassende Kostenaufstellung berücksichtigt werden.

Weitere Betriebskosten Höhe (in Euro)
Wartungs- und Reinigungskosten 170 – 210
Schornsteinfegerprüfungen 50 – 80

Erneuerbaren Energien: Mit Sonnenstrahlen kombinieren und Ersparnisse sichern

Für umweltbewusste Bauherren, ergibt sich ebenfalls die Möglichkeit aus einer Kombination der Solarthermie mit einer Gasbrennwertheizung zu profitieren: Denn die laufenden Kosten für Ihre Gastherme lassen sich damit dauerhaft reduzieren. Folgende Fördermittel kommen in Frage:

Förderung Kriterium Förderungssumme
Kesseltauschbonus für Umrüstung auf Brennwert 500 €
bis 14 Quadratmeter Kollektorfläche 2.000 – 3.550 €
Förderungssumme gesamt: 2.500 €