Gasheizung erneuern – Kosten, Tipps und Modelle im Check

junkers gasheizung wandhaengende kombitherme
Sollte Ihre Heizung noch nicht mit der modernen Brennwerttechnik ausgerüstet sein, so ist der nächste Defekt eine gute Gelgenheit, Ihre Gasheizung zu erneuern. Das Einsparpotential der Energiekosten liegt bei bis zu 30 Prozent. Im Allgemeinen lässt sich festhalten, dass Heizungen ab einem Alter von rund 15 bis 20 Jahren als veraltet gelten und eine Heizungsmodernisierung sich aufgrund der geringen Betriebskosten moderner Geräte schnell rentiert. Grundsätzlich ist ein Wechsel der Heizung zu jedem Zeitpunkt möglich

Allerdings weisen der Frühling, der Sommer und der Herbst Vorzüge auf: Wird die Modernisierung vor der Haupt-Heizperiode Winter abgeschlossen, minimieren sich die Auswirkungen des kurzzeitigen Heizungsausfalls. Erfahrende Heizungsmonteure benötigen rund zwei Tage, um die Arbeiten abzuschließen.

Welche Kosten entstehen, wenn ich die Gasheizung wechseln lasse?

Die Kosten für das Erneuern einer Gasheizung in einem Einfamilienhaus betragen im Durchschnitt 6.000 bis 9.000 Euro. Es handelt sich im Vergleich zu den meisten anderen Heizungsvarianten um relativ günstige Investitionskosten. Zum Vergleich: Für eine Ölheizung müssten Sie rund 7.000 bis 9.000 investieren, die Pelletheizung wird mit 17.000 bis 25.000 Euro eingeplant. In den Preisen sind die Materialkosten und die Einbaukosten eingeplant. Für die Beurteilung der Frage, nach welchem Zeitraum sich die Investition rentiert hat, sind neben den Anschaffungskosten auch die Betriebskosten entscheidend. Pro verbrauchter Kilowattstunde müssen Sie mit Ausgaben in Höhe von rund 7 Cent rechnen.

Welche Gasheizung ist die Richtige?

gasheizung erneuern: querschnitt einer gastherme mit blick auf die technik
Eine Gasbrennwertheizung kann mit Flüssiggas oder Erdgas betrieben werden. Der Energieträger wird verbrannt, wobei sich das Heizungswasser erwärmt. Über die Rohrleitungen wird das heiße Wasser in die Heizkörper geführt. Moderne Heizungen werden mit einer zentralen Steuerung versehen, sodass der Betrieb effektiv gestaltet wird. Die Steuerung und die Verbrennung können bei Mehrfamilienhäusern für jede Wohnung separat gestaltet werden. Die Gastherme wird meistens im Badezimmer aufgehängt. Im Falle einer Zentralheizung ist ein Heizungsraum oder -keller vorhanden, in welchem das Herzstück der Heizungsanlage aufgestellt wird.

So können die Kosten für das Erneuern einer Gasheizung reduziert werden

Die Gastherme zu modernisieren spart Heizkosten ein und schont die Umwelt. Da es sich somit um eine umweltfreundliche Maßnahme handelt, können Sie bei der KfW-Bank Förderungen beantragen. Sie haben die Wahl zwischen zinsgünstigen Krediten und direkten Zuschüssen. Üblich sind 10 Prozent der Anschaffungskosten, wobei der Höchstbetrag im Allgemeinen bei 5.000 Euro liegt.

Die Gastherme erneuern und Instandhalten: Diese Vorschriften müssen beachtet werden

Bei der Kalkulation der Rentabilität müssen Sie neben den Kosten für das Erneuern einer Gasheizung auch die Wartungskosten und die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen berücksichtigen. Wer eine Gasheizung erneuern möchte, dem bieten sich auch in diesen Punkten Sparmöglichkeiten: Ist die raumluftunabhängige Heizung mit einer selbstkalibrierenden Regelung ausgestattet, so muss die Sicherheitsüberprüfung durch den Schornsteinfeger nur alle drei anstatt alle zwei Jahren durchgeführt werden. Eine raumluftabhängige Gastherme muss laut Vorschriften jedes Jahr kontrolliert werden. Gasbrennwertheizungen müssen innerhalb der ersten sechs Jahre nach Einbau zwei Mal der sogenannten Feuerstättenschau unterzogen werden. Eine Emmissionsmessung wie in BImSchV beschrieben findet nicht statt, wenn Sie die Gasheizung erneuern.

Die prinzipiellen baulichen Unterschiede

Wer eine neue Gasheizung kaufen möchte, der hat die Wahl zwischen raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Varianten. Die Bezeichnungen beziehen auf den Ursprungsort des Sauerstoffs. Dieser kann entweder der Raumluft entnommen werden oder es muss eine Versorgungsleitung gelegt werden. Eine raumluftabhängige Gasheizung darf nur in Räumen aufgestellt werden, welche die gesetzlichen Anforderungen an die Luftversorgung erfüllen, wie beispielsweise dauerhafte Belüftungsvorrichtungen oder gekippte Fenster. Moderne Gasbrennwertthermen sind mit einem zweischaligem Rohr versehen, durch welches parallel Verbrennungsluft eingeleitet und Abgase abgeleitet werden können. Die Verbrennung gestaltet sich besonders optimal, da es zu keiner Änderung der Parameter kommt. Die reduzierten Anforderungen an den Standort führen in der Praxis zu weiteren Einsparungen. Die Gasheizung selbst nimmt nur wenig Raum in Anspruch. Sie kann an der Wand aufgehängt werden, sperrige Öltanks entfallen.