Ölheizung Kosten für Anschaffung, Einbau & Förderung

oelheizung kosten modell buderus

Quelle: Bosch Thermotechnik, Buderus Deutschland

Die Kosten einer Ölheizung untergliedern sich in zwei Bereiche: Den Preis für die Anschaffung und Installation sowie die laufenden Betriebskosten. Wie hoch die jeweiligen Kosten ausfallen und wie Eigentümer sparen können.

Wichtig zu wissen: Die gesamten Kosten einer Ölheizung setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen. Die nachfolgenden Abschnitte geben Aufschluss über anfallende Kostenpunkte während der Inbetriebnahme und Nutzung der neuen Heizung. Der darauf folgende Abschnitt behandelt die Betriebskosten.

Wer sich von Anfang an über Fördermittel des Bundes informiert, senkt den Preis für die Ölheizung um mehrere hundert Euro.

Durchschnittliche Kosten einer Ölheizung im Einfamilienhaus (Vier-Personen-Haushalt)

ca. 7.500 bis 9.500 Euro

Preise einer Ölheizung in Abhängigkeit vom Modell

Wie hoch der Preis für den Ölkessel ohne Zubehör und Heizungsinstallation ausfällt, hängt von der Größe und Leistung der gewünschten Heizungsanlage ab. Eine grobe Orientierung hinsichtlich der Kosten gibt die nachfolgende Listenpreisspanne für Ölheizungen in einem Einfamilienhaus mit einem Leistungsbedarf von 10 bis 26 kW.

Preis für einen Öl Brennwertkessel

4.100 bis 6.800 Euro

Eine exakte Kostenprognose erfordert eine detaillierte Berücksichtigung der eigenen Wünsche und der Wohn- und Dämmsituation. Zudem variieren die Preise für die Ölheizung je nach Hersteller und technischem Umfang. Genaue Kosteninformationen zu einzelnen Ölheizungsmodellen von Viessmann oder Junkers finden Sie im Ölheizung Test der Stiftung Warentest.

Installation und Bauteile

Für die Installation und den Einbau einer neuen Ölheizung lassen sich Beträge zwischen 500 und 2.500 Euro kalkulieren. Ölkessel benötigen ausreichend Platz für einen Öltank im Keller oder im Erdreich. Die erste Variante mit Erdtank verzeichnet Kosten von ca. 2.800 Euro.

Icon
Für die Nutzung der Brennwerttechnik ist eine Schornsteinsanierung erforderlich, die in Abhängigkeit vom Zustand des Schornsteins bei 700 bis 1.700 Euro liegt. Sie ist nötig, um den Kaminschacht vor Feuchtigkeit und Säure zu schützen. Daher sind Preise für die Montage einer Öl Brennwertheizung im Vergleich zum Einbau einer herkömmlichen Ölheizung höher.

Seit der Reformierung der Energiesparverordnung im Jahr 2014 produzieren und verkaufen Hersteller und Heizungsbauer ausschließlich Ölbrennwert Geräte.

Zubehör und optionale Bauteile

Der Betrieb des Heizkessels erfordert die Montage weiterer Materialien. So beinhalten Preise und Heizungsangebote für eine Ölzentral- oder Öletagenheizung zusätzlich Kosten für die Verrohrung in Höhe von 150 bis 750 Euro. Diese variieren nach Anzahl und Länge der Rohre.

Zudem besteht die Option die Heizungsanlage mit einem Warmwasserspeicher zu ergänzen. Dieser stellt sofort warmes Wasser bereit und kostet je nach ausgewähltem Modell zwischen 800 bis 1.500 Euro. Ebenfalls mögich ist der Erwerb eines mit Heizöl betriebenen Kompaktgerätes mit Warmwasseraufbereitung.

Die nachfolgende Tabelle fasst die Anschaffungskosten nach Bauteilen sortiert noch einmal zusammen:

Bauteile

Preis in Euro

Kessel 4.100 bis 6.800
Öltank 2.800
Warmwasserspeicher 800 bis 1.500
säurebeständiges Abgasrohr im Kaminschacht 700 bis 1.700
Heizungsrohre 150 bis 750

Förderung einer Ölheizung

Im Vergleich zum Niedertemperaturkessel lassen sich mit der Verwendung der Brennwerttechnik Effizienzsteigerungen von bis zu 30 Prozent erzielen. Wer den Öl Brennwertkessel mit Solarenergie kombiniert, profitiert von weiteren Ersparnissen. Dies zeigt die nachfolgende Beispielrechnung für ein Einfamilienhaus (150 Quadratmeter Wohnfläche).

Öl Brennwertheizung Kosten in Euro

Brennwert + Solarthermie
Kosten in Euro

Rechnung für die Montage der Ölheizung ca. 9.500 ca. 12.500 Euro
Förderung -1.425 KfW Programm 430 -1.500 (BAFA-Förderung)
Kesseltauschbonus / -500
Gesamtkosten = 8.075 =10.500
Marktpreis für Heizöl (Stand 02/17) bei 3.000 l (Kosten für die Heizölbestellung) ca. 1.788 /

Bei Fragen zur Förderung der Heizung stehen Ihnen unsere Energieberater in fachkundigen Gesprächen gerne zur Verfügung.

Betriebskosten der Ölheizung

Der Durchschnittspreis für Heizöl liegt bei 0,5959 Euro pro Liter. Zum Vergleich: Heizöl kostete Heizungsbesitzern im Dezember 2016 0,6085 Euro pro Liter. In Gegenüberstellung mit den Jahren 2013, 2014 und 2015 ist das aktuell herrschende Preisniveau gesunken, was zu Einsparungen bei den Heizkosten führt.

Icon
Beachten Sie preisliche Unterschiede der Regionen. So fallen Heizölpreise im Norden der Bundesrepublik höher aus als im Süden.

Ein Großteil der Verbraucher nutzt einen 3.000 Liter Tank. Hier belaufen sich die Kosten für eine Füllung aktuell auf ca. 1.787,70 Euro.

Verbrauch und Ersparnis

Angaben in Euro

Verbrauchskosten bei 2.500 Litern ca. 1.490 ca. 1.043
Kostenersparnis bei Heizöl durch Kopplung mit Solartermie bei einem Heizölverbrauch von 3.000 / ca. 447

Zu den Kosten für die neue Ölheizung gehören regelmäßige Wartungen und gegebenenfalls Reparaturen, um einen effizienten Betrieb des Wärmerzeugers zu gewährleisten. Diese schlagen mit ca. 200 Euro jährlich zu Buche. Die jährlichen Schornsteinfegerprüfungen sind mit 80 bis 100 in die Planung aufzunehmen.