Edelstahlrohr für die Heizung: Leitfaden für Verbraucher

edelstahl abgasrohr fuer die heizung am haus
Für die Installationen von Leitungen in Heizungssystemen wird bevorzugt ein Edelstahlrohr verwendet. Weit verbreitet ist ein Missverständnis bezüglich der Bezeichnung und der metallurgischen Bedeutung. Rohre aus Stahl werden in der Fachsprache als Edelstahlrohr bezeichnet, wenn es eine spezifische Materialreinheit erfüllt. Dabei kann es sich um unlegierte, tief- und hochlegierte Stähle handeln.

Im Alltagsverständnis wird Edelstahl oft als grundsätzlich rost- und korrosionsfrei verstanden. Das trifft nur teilweise zu, auch wenn im Heizungsbau verwendete Edelstähle diese Eigenschaft mitbringen.

Entscheidend ist allerdings die explizite Auszeichnung des Stahls als rostfrei. Bei gängigen Edelstahlsorten wie VA oder V4A-Stahl werden Sorten mit speziellen Eigenschaften bezeichnet, die nicht zwangsläufig das Korrosionsverhalten bei Feuchtigkeitseinwirkung durch Wasser beschreiben.

Edstahlrohre: Legierungsarten und Metalle

Ein entscheidendes Detail für die Auswahl von Edelstahl bei Heizungsinstallationen sind die Beschaffenheit und die Eigenschaften des durchfließenden Stoffs. Stahlrohre für die Durchleitung brennbarer Medien wie Gas und Öl müssen andere Kriterien erfüllen als beispielsweise Wasserleitungen und Abgasrohre. Daher ist die Auszeichnung Edelstahlrohr weniger wichtig als die durch Werkstoffnummerierungen klassifizierten Eigenschaften.

edelstahlrohr am weißen haus
Der Unterschied zwischen „gewöhnlichem“ Stahl und Edelstahl liegt neben der Stoffreinheit in der Zusammensetzung der Legierung. In sogenannten hochlegierten Stählen, die meist als Edelstahl bezeichnet werden, haben die einzelnen Legierungspartner einen mehr als fünfprozentigen Anteil an der Gesamtmasse. Chrom und Nickel sind die
bevorzugten Metalle, die zu hoher Korrosionsbeständigkeit führen. Da Stahl immer Eisengehalt aufweist, kann allerdings unter bestimmten Umständen jeder Stahl rosten.

Spezifische Eigenschaften an unterschiedlichen Einsatzstellen

Als Orientierungswert für Stahlrohre ist die Zugehörigkeit in eine Gruppe von Werkstoffnummern der aussagekräftigste Faktor.

Icon
Die fünfstellige Skalierung beginnt jeweils mit einer 1, einem Punkt und einer vierstelligen Ordnungszahl, wobei höher werdende Werte die Eigenschaften der darunterliegenden Werte einschließen können. Rostfreie Edelstähle beginnen ab der Werkstoffnummer 1.4500.

Bei der Auswahl des passenden Stahls für Installationen im Heizungsbau müssen weitere Ansprüche an die Materialeigenschaften berücksichtigt werden. Geschlossene Leitungen entwickeln Druck und der Stahl muss auf die entsprechenden Bar-Werte ausgelegt sein.

Bei einem Brennwert Abgasrohr liegen die Beanspruchungen vor allem im Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich.

Icon
Ein Abgasrohr muss teilweise enorme Temperaturunterschiede zwischen Heizkessel und Außenöffnung verkraften und durch Brennwerttechnik entstehen große Mengen Kondenswasser, die der Oxidation und damit Korrosion Vorschub leisten.

Preisfaktoren, Hersteller und Kosten

Die Stahlpreise variieren dem Weltmarktpreis folgend. Somit ändert sich auch der Preis für ein Edelstahlrohr. Daher kann das gleiche Edelstahl-Abgasrohr im Laufe weniger Jahre Preisschwankungen von über 20 Prozent aufweisen. Ein weiterer Preisfaktor sind die Legierungsarten, die sowohl in Aufwand als auch in Rohstoffwert unterschiedlich starken Preiseinfluss ausüben. Aktuell können Sie von einem Richtwert von 40 bis 100 Euro für ein solides Abgsrohr ausgehen.

Generell sind die Anschaffungskosten durch eine differenzierte Auswahl der Edelstahlrohre gut beeinflussbar. Nicht sichtbare Leitungen können ohne glänzendes Erscheinungsbild aus. Nicht alle Rohre und Leitungen brauchen überall alle Eigenschaften.

Icon
Installationsrohre werden oft als Meterware oder in festen Längenstücken angeboten. Die Preise für den laufenden Meter heizungsgeeigneter Stähle liegen in der Preisspanne zwischen 40 und 100 Euro. Für den erforderlichen Grundbausatz, 10m Edelstahlrohr und entsprechende Halterungen fallen ca. 1.600 bis 1.700  Euro an.
Zu beachten ist die nicht gegebene Verhältnismäßigkeit zwischen geraden Rohren, gebogenen Varianten und Verbindungsstücken aller Art. Eine kleine Abzweigung oder eine Leitungsweiche kostet oft mehr als mehrere Meter gerade verlaufendes Rohr. Meist sind genormte sechs Meter lange Rohre am preiswertesten erhältlich.