Brauchwasserpumpe: Funktionsweise, Produkte und Preise

grundfos brauchwasserpumpe produktbild

Quelle: Grundfos

Eine Brauchwasserpumpe kann vor allem in Ein- bis Zweifamilienhäusern eine lohnenswerte Anschaffung sein. Durch eine Heizungsmodernisierung erzielen Sie Einsparungen im Bereich des Energiebedarfs. Pumpen benötigen Strom, sodass sich auch in diesem Bereich ein Austausch lohnen kann.

Wir zeigen Ihnen, was das Besondere an Brauchwasserpumpen ist und welche Vorteile eine Installation mit sich bringt.

Die Funktion einer Brauchwasserpumpe und die Energiegewinnung

funktion einer brauchwasserpumpe grafikDie Brauchwasserpumpe speist den Warmwasserspeicher, sodass sie baulich in seiner unmittelbaren Nähe angebracht wird. Es handelt sich um eine spezielle Wärmepumpe, die sich von der Wärmepumpenheizung jedoch unterscheidet, da sie nur für die Warmwasserbereitung genutzt wird. Die Brauchwasserpumpe benötigt eine Wärmequelle, um Nutzwärme abgeben zu können. So gibt es beispielsweise Pumpen, welche der Luft im Keller Wärme entziehen und somit nach dem Prinzip einer Abluftwärmepumpe funktionieren.

Icon
Ältere Heizkessel erwärmen die Umgebungsluft besonders stark, weshalb sich die Luft als Energiequelle anbietet. Es besteht allerdings das Risiko, dass bei einem hohen Bedarf an Warmwasser die Raumluftwärme zu stark abfällt und keine neue Energie zur Verfügung steht.
Die Leistungszahl der Brauchwasserpumpe sinkt und der Strombedarf erhöht sich. Die Hersteller geben eine Leistungszahl für die jeweilige Umgebungstemperatur an. Die Außenluft kann ebenfalls als Wärmequelle dienen. Da vor allem im Winter ein großer Unterschied zwischen der Außentemperatur und der Warmwassertemperatur besteht, reduziert sich die Energieeffizienz.

Icon
Um die Effizienz des Systems zu steigern, können Sie mittels der Wärmepumpe die Vorwärmung realisieren und mit dem Heizkessel die weitere Erhitzung durchführen.
Im Winter kann die Brauchwasserpumpe auch generell abgeschaltet und durch den Heizkessel ersetzt werden. Als dritte mögliche Wärmequelle für die Brauchwasserpumpe kommt die Abwärme der Lüftungsanlage in Frage. Besitzt die Lüftungsanlage keine eigene Wärmerückgewinnung, so kann die Abluft mittels der Wärmepumpe genutzt werden.

Eigenschaften und Vorteile

Der Einsatz der Brauchwasserpumpe kann dazu führen, dass Sie die Heizung im Sommer abschalten können. Während der warmen Jahreszeit entfallen somit die Bereitschaftsverluste des Kessels und die Jahres-Energiebilanz verbessert sich. Die vorteilhafte Einstellung der Brauchwassertemperatur sorgt für eine gute Jahresarbeitszahl. Die Temperatur sollte nicht zu hoch gewählt werden.

Icon
Als optimaler Wert gelten Temperaturen zwischen 50 und 55 Grad Celsius. Um einer Belastung des Wassers durch Legionellen vorzubeugen, sollten Sie einmal pro Woche die Temperatur auf 60 bis 65 Grad erhitzen.
Am einfachsten ist es, eine Zeitschaltuhr und einen Elektroheizstab durch einen Heizungsmonteur dauerhaft anbringen zu lassen. Trotz der zusätzlichen Installationskosten und dem zeitweise erhöhtem Energiebedarf sparen Sie durch die dauerhaft niedrigere Temperatur Kosten ein.

Produktbeispiele inklusive Preisen

Produkt Information
Wilo Star Z Nova A

Ca. 90-100 €

Die Wilo Star Z Nova A ist eine moderne Trinkwasserzirkulationspumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser

  • 80 Prozent Stromeinsparung
  • Leistungsaufnahme von 2 bis 4,5 Watt
  • Synchronmotor
  • integrierter Legionellenschutz

Grundfos UPS 15-14 B PM

Ca. 95 €

Die Zirkulationspumpe Grundfos UPS 15-14 B PM bietet selbstlernend automatisierte Einstellungen an Ihr individuelles Verhalten.

  • einfache elektrische Installation
  • temoräre Regelung zur Stromeinsparung
  • automatische Einstellung an Bedürfnisse
  • sauberes Trinkwasser garantiert

Vortex BWZ 152 V KT

Ca. 105 €

Die Vortex BWZ 152 V KT besticht durch hohe Qualität und optimale Regelung auf Wunsch.

  • wellenloser Kugelmotor
  • einfache Reinigung
  • robustes und hochwertiges Messinggehäuse
  • Hohe Qualität des Brauchwassers