Preis für Propangas: Aktuelle Lage und Einkaufstipps | Kesselheld

Preis für Propangas: Aktuelle Lage und Einkaufstipps

Was kostet eigentlich Propangas? Hier erhalten Sie eine kompakte Zusammenstellung über die aktuelle Preislage. Schauen Sie sich zudem die Entwicklung an und erfahren Sie mehr über günstige Einkaufszeitpunkte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie beim Kauf Ihres Brennstoffes Kosten einsparen.

Preis für Propangas zur Befüllung eines Tanks

Wo liegen die Propangaspreise aktuell?

Grundsätzlich gilt: Der Preis für Propangas variiert je nach Lieferregion in Deutschland.

Icon
Heizungsbesitzer im Norden Deutschlands, zum Beispiel in Hamburg, zahlen derzeit bei einer Abnahmemenge von über 3.000 Litern 49 Cent pro Liter inklusive Mehrwertsteuer. Tiefer in die Tasche greifen, müssen Verbraucher in südlichen Regionen Deutschlands zum Beispiel in München. Hier liegt der Preis für Propangas für die gleiche Bezugsmenge bei 51 Cent pro Liter.

Dies geht aus einer Aufstellung des Bundes der Energieverbraucher hervor. Dieser veröffentlicht in regelmäßigen Abständen den aktuellen Propangaspreis. Mit 45 Cent pro Liter zahlen Nutzer in westlichen Regionen im bundesweiten Vergleich den niedrigsten Preis.

Wo wird das Brenngas genutzt?

Propangas kommt als Brennstoff in Flüssiggasheizungen zum Einsatz. Heizungsbesitzer lagern den Energieträger dann in einem Flüssiggastank. Ein solcher Tank lässt sich mieten oder auch kaufen. Bei einer Tankmiete ist zu beachten, dass Verbraucher an den Händler gebunden sind und auf diese Weise über keine freie Bezugswahl verfügen. Dies kann sich später auf die Kostenhöhe bei der Beschaffung von Propan auswirken.

Typische Einsatzgebiete von Propan sind aber auch Heizgebläse oder Gasstrahler. Hier wird das Gas in mobilen Nutzflaschen bevorratet.

Die Preisentwicklung von Propangas

Der Preis für Propangas unterlag in den letzten Jahren starken Schwankungen. Um den Überblick zu behalten, empfiehlt es sich die die Entwicklungen regelmäßig zu beobachten und Propangaspreise zu vergleichen. Ratsam ist ein Blick auf die Seite des Bundes der Energieverbraucher. Sie gibt die Preise je nach PLZ Gebiet an, in dem Sie wohnen.

Kauftipps

Günstige Bezugszeitpunkte liegen im Frühjahr und im Sommer. Dazu zählen insbesondere die Monate von April bis August. Zum Jahresende steigen die Preise dann wieder an. So auch im Oktober 2018. Hier lag der Preis für Propangas über 52 Cent pro Liter.

Icon
Es empfiehlt sich zudem, immer größere Mengen abzunehmen, um die Bezugskosten zu senken.

Dies zeigt folgendes Beispiel: Während Heizungsbesitzer in Düsseldorf für weniger als 3.000 Liter aktuell 48 Cent pro Liter zahlen, sinkt der Preis für Propangas bei einem Bezug von mehr als 3.000 Litern um 1 Cent auf 47 Cent pro Liter. Ebenfalls gut beraten sind Sie, wenn Sie mit den Nachbarn gemeinsam bestellen.

Propangasflaschen: Preise im Überblick

Neben einer Abnahme in Litern, lässt sich Flüssiggas auch in kg beziehen. Diese Bezugsgröße finden Verbraucher oftmals bei der Befüllung von Gas- bzw. Nutzungsflaschen. Diese lassen sich auch an ihrer häufig grauen Farbe erkennen.

Propangasflasche in grau

Für die reine Nutzungsflasche ohne Inhalt fällt in der Regel eine Gebühr an. Diese ist lediglich einmalig zu entrichten. Ist der Inhalt der Gasflasche leer, haben Heizungsbesitzer lediglich den Preis für das Nachfüllen von Propangas bzw. für die entsprechende Füllmenge zu zahlen. Oftmals erfolgt dann die Rückgabe der leeren Flasche gegen eine neu befüllte. Eine Abfüllung ist für Mengen von 3 kg, 5kg oder 11 kg gängig.

Auch ein größerer Bezug durch eine 33 kg Füllung lässt sich realisieren. Erwerben können Sie in Flaschen abgefülltes Propan in Baumärkten wie Obi oder Bauhaus. Aber auch der Kauf bei einem Brennstoffhändler steht zur Auswahl.