Brauchwassermischer: Funktion, Modelle und Preise

Brauchwassermischer werden installiert, um die Temperatur der Heizung konstant zu halten und zu begrenzen. An der Entnahmestelle sorgt das Thermostatventil für die gleichmäßige Wassertemperatur. Bei der Auswahl des passenden Modells müssen Sie unter anderem auf die Dimensionierung der Anschlüsse achten. Übliche Größen sind 1/2 Zoll und 3/4 Zoll.

Brauchwassermischer Grafik

Die Funktionsweise der Mischer

Um die Bildung und Vermehrung von Legionellen zu verhindern, muss die Temperatur mindestens 60 Grad Celsius betragen. Allerdings ergibt sich nun die Gefahr des Verbrühens, da die Wassertemperatur für Menschen zu hoch ist. Aus diesem Grunde werden die Brauchwassermischer genutzt, um die Temperatur abzusenken. Möchten Sie die Energie der Solaranlage für die Fußbodenheizung nutzen, dann muss eine deutliche Absenkung erfolgen. Mehr als 40 bis 45 Grad werden nicht empfohlen, da ansonsten der Fußbodenbelag beschädigt werden könnte beziehungsweise der Komfort sinkt.

In den Brauchwassermischern sind eine Rückstellfeder und ein Thermostatelement verbaut. Beide Bauteile sorgen dafür, dass die Mischtemperatur an der Entnahmestelle konstant gehalten werden kann. Da die Mischer sowie die enthaltenen Dichtungen dem Verschleiß unterlegen sind, müssen Sie auf eventuelle Funktionsstörungen achten und die Elemente rechtzeitig austauschen.

Icon
Ob elektronischer Brauchwassermischer oder mechanischer Steuerung – Die Abstimmung auf das vorhandene Leitungs- und Heizungssystem ist wichtig. Falsch montierte oder eingestellte Bauteile stellen ein Sicherheitsrisiko dar. Dies Montage ist deshalb ausschließlich von Heizungsinstallateuren vorzunehmen.

Wie bemerke ich, dass eine fehlerhafte Montage beziehungsweise eine fehlerhafte Einstellung vorliegt?

Sollten Sie Funktionsstörungen wie beispielsweise eine unstetige oder zu hohe Temperatur bemerken, dann muss eine Überprüfung der Installation und Einstellung erfolgen. Folgende Situationen sind vielen Hausbesitzern bekannt und erfordern umgehende Korrektur:

  • Die Wassertemperatur kann nicht konstant gehalten werden. Wird an einer anderen Verbrauchsstelle im Haus der Wasserhahn geöffnet, dann verändert sich die Temperatur an der ersten Abnahmestelle.
  • Die Verbrühungsschutz funktioniert nicht korrekt. In diesem Falls sollten Eigentümer umgehend eine Fachkraft konsultieren.

Modelle und Preise

Die Preise für Brauchwassermischer liegen zwischen 30 und 40 Euro. Der thermostatische Brauchwassermischer Brawa-Mix dient der stufenlos einstellbaren Begrenzung der Temperatur des Brauchwassers. Er entspricht dem Energieeinsparungsgesetz. Mit Hilfe des Handrades stellen Sie die Mischwassertemperatur ein:

  • Der Einstellbereich beträgt 35 bis 50 Grad Celsius.
  • Im Mischkanal sind hochempfindliche Dehnstoffelemente angeordnet.
  • Das Ventilgehäuse besteht aus Rotguss, die Führungsteile und der Ventilkegel wurden aus hochwertigem und verkalkungssicherem Kunststoff gefertigt.

Ein weiterer bekannter Hersteller ist TACO. Der TACO Brauchwassermischer MT 52 beispielsweise ist für rund 40 Euro verfügbar. Der Temperatur-Sollwert ist stufenlos zwischen 30 Grad Celsius und 70 Grad Celsius einstellbar. Die spezielle Sonderausführung verhindert die Verbrühungsgefahr. Gleichzeitig werden die Auslaufarmaturen und die Leitungen vor Korrosion und Verkalkung geschützt. Die Antikalkbeschichtung ist serienmäßig.

Die Serie VTA 330/360 von ESBE wird an Duschen und Wasserhähnen eingesetzt, sofern keine anderweitige Regelarmatur für die Temperatur verbaut ist. Ist eine solche zusätzliche Regelarmatur vorhanden, dann eignet sich die Serie VTA 320 für kleinere Systeme. Größere Systeme können Sie mit einem Modell der Serie VTA 370 kombinieren.