Trinkwasserspeicher: Auslegung, Arten und Kosten

Trinkwasserspeicher Vitocell von Viessmann

Abbildung Viessmann Werke

Die Anforderungen an unbedenkliches und gesundes Trinkwasser sind in der Trinkwasserverordnung, der Norm DIN 2000 und der AVBWasserV geregelt.

Bezüglich der Auswahl des richtigen Trinkwasserspeichers haben wir hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt:

  1. Ein Trinkwassertank dient der Lagerung von Trinkwasser. Der Trinkwassertank sollte leicht zu reinigen und gegebenenfalls auch mobil sein. Kunststoff ist leicht zu säubern und Keime setzen sich nicht fest. Ein Trinkwassertank aus Edelstahl gewährleistet ebenfalls einen hohen Hygienestand und ist auch für große Volumen geeignet.
  2. Sofern Hausbesitzer den Wasserspeicher als Puffer für die Heizung nutzen, hat der Fachmann diesen optimal auszulegen
  3. Trinkwasserspeicher sind in zwei verschiedenen Bauformen erhältlich. Zum einen erzeugt ein Trinkwasserspeicher Wärme und zum anderen kann ein Wärmetauscher eingebaut sein.

Herstellermodelle

Die nachstehende Tabelle zeigt zwei Beispiele für Trinkwasserspeicher:

Modelle

Steckbrief

trinkwasserspeicher vaillant
Marke:
Bezeichnung:
Art:
Listenpreis:
Effizienz::
Vaillant
uniSTOR exclusive
Warmwasserspeicher bodenstehend
1.137 Euro (144 Liter)
A
trinkwasserspeicher buderus
Marke:
Bezeichnung:
Art:
Listenpreis:
Effizienz::
Buderus
Logalux WU
Warmwasserspeicher wandstehend
1.005 Euro (120 Liter)
C

*Bildquellen: Bosch Thermotechnik; Buderus Deutschland, Vaillant Group

Direkt und indirekt beheizte Wasserspeicher

Diese Variante besitzt einen integrierten Wärmeerzeuger, beispielsweise eine Elektroheizung oder einen Gasbrenner. Das Wasser wird unabhängig von der Raumheizung erwärmt.

Icon
In den Sommermonaten können Sie die Heizungsanlage ausschalten und nur den Wasserspeicher aktiv lassen. Im Falle von Brennwertheizungen oder Niedertemperatur-Wärmeerzeugern sind klassische Trinkwasserspeicher mit Wärmetauscher effektiver.
Diese als indirekt beheizte Wasserspeicher bekannten Modelle sind in folgenden Ausführungen erhältlich:

Speicher-im-Speicher-System

Der Speicher besteht aus einem inneren und einem diesen inneren Speicher umschließenden äußeren Speicher. Das Wasser im innersten Behälter ist das zu erwärmende Trinkwasser. Das Heizwasser hat eine höhere Temperatur und umgibt das Trinkwasser, wodurch Wärme übertragen wird und sich das Trinkwasser erhitzt. Wichtig ist, dass der innere Speicher nicht gedämmt ist, damit die Wärmeaufnahme gewährleistet ist.

Wendel- oder Spiralrohr Wärmetauscher

Im Falle der Wendel- und Spiralrohr-Wärmetauscher befindet sich im Inneren des Wasserspeichers ein entsprechend geformtes Rohr. Das Heizwasser durchströmt dieses Rohr. Da die Verrohrung aus Edelstahl oder Kupfer gefertigt ist, gibt sie ihre Wärme an das Wasser ab. Solange das Heizungswasser eine höhere Temperatur als das Trinkwasser aufweist, erfolgt der Übertragungsprozess.

Der Trinkwasserspeicher für die Solaranlage

Für die Solaranlage benötigen Sie einen bivalenten Trinkwasserspeicher. Der Ausdruck „bivalenter Trinkwasserspeicher“ bezieht sich auf die Ausstattung von zwei Wärmetauschern. Sie verbinden den oberen Wärmetauscher mit dem Heizsystem. Der untere Wärmetauscher steht in Verbindung mit einer Solaranlage.

Icon
Ist ausreichend Sonnenenergie vorhanden, heizt die Solaranlage das Trinkwasser auf, andernfalls realisiert der Heizkessel die Warmwasserbereitung.

Das Volumen des Trinkwasserspeichers

Die Auslegung des Trinkwasserspeichers ist ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des richtigen Modells. Die VDI-Richtlinien beschreiben einen täglichen Pro-Kopfverbrauch von 30 Litern. Planen Sie ein Mindestvolumen von 100 Litern ein. Das Volumen des Trinkwasserspeichers beträgt im Idealfall das 1,5 bis 2-fache des Tagesbedarfs. Leben im Haushalt 5 Personen, empfiehlt sich die Durchführung folgender Rechnung:

  • 30 Liter * 5 = 150 Liter
  • 150 Liter * 1,5 = 225 Liter
  • 150 Liter * 2 = 300 Liter

Das erforderliche Volumen beträgt zwischen 225 Litern und 300 Litern.

Der Trinkwasserspeicher: Produktbeispiel und Preise

Der Remeha Trinkwasserspeicher BP 150-2 EC630 verfügt über eine 75-mm-starke Wärmedämmung aus PU-Hartschaum.

trinkwasserspeicher von remeha

Quelle: Remeha

Da das Material direkt im Speichermantel geschäumt wurde, sind keine Wärmebrücken entstanden. Die Reinigungsöffnung befindet sich an der Vorderseite, was die Wartung vereinfacht. Für dieses Modell haben Bauherren einen Kaufpreis von rund 610 Euro einzukalkulieren. Einfachere Modelle starten bei Verkaufspreisen von rund 350 Euro, abhängig von der Qualität und der Größe.