Brötje Wärmepumpe: Leistungsklassen, Modelle & Preis

Als kostenfreier Energieträger gewinnt Umweltwärme an Bedeutung. Für die Nutzung der Erd-, Luft- und Wasser als Energieträger werden Wärmepumpen als Heizungsanlagen eingesetzt. Kombiniert mit Solaranlagen sinken die laufenden Kosten auf nahezu null.

broetje waermepumpe schnittbild

Quelle: BRÖTJE

Für Ihr Ein- und Zweifamilienhaus können Sie eine Brötje Wärmepumpe mit Wärmegewinnung aus der Luft, dem Wasser oder dem Erdreich wählen.
Brötje bietet fünf Gerätetypen der Produktlinie SensoTherm an. Je nach baulichen Gegebenheiten und individuellen Wünschen können Sie Erdwärme mit Hilfe von Erdwärmekollektoren oder Sonden gewinnen, die Grundwasserwärme nutzen oder die Umgebungsluft „anzapfen“.

Trinkwassererwärmung kann die Heizwärme ergänzen. Ein Modell splittet die Energienutzung in Wärme und Kühlung und erfüllt die Aufgaben einer Klimaanlage.

Anschaffungskosten für eine Wärmepumpe von Brötje

Die Wärmepumpenheizung für die Ausbeute der Umgebungsluft erzeugen die herkömmlichen Installationskosten für ein Heizungssystem bezüglich der Verlegung der Heizungsrohre und der Wärmeausgabe. Wenn eine Brötje Wärmepumpe der Boden- oder Grundwasserwärmegewinnung dient, muss bei den Anschaffungskosten für eine die Montage der Wärmegewinnungstechnik kalkuliert werden. Dadurch sind Erdwärmepumpen deutlich teurer als andere Modelle. Hier gilt die Faustregel: Je tiefer die Erdwärmebohrung, desto höher die Kosten.

Die günstigsten reinen Gerätepreise beginnen ab etwa 2.500 Euro für die Trinkwasserpumpen BTW. Ab etwa 5.000 Euro sind die Modelle BLW Split erhältlich. Die Wärmepumpen der Reihen BLW und BSW kosten zwischen 8.000 und 12.000 Euro. Ein größerer variabler Posten entsteht durch die Installationsnotwendigkeit von Erdsonden oder Erdkollektoren bei den BSW-Modellen. Hier können schnell einige weitere tausend Euro anfallen.

Icon

Typen und Leistungsklassen der Brötje Wärmepumpe

Jede Brötje Wärmepumpe aus der SensoTherm-Familie deckt den für private Wohnhäuser passenden Nennleistungsbereich ab:

Modelle Nennleistung
SensoTherm BSW 5,91 bis 21,22 kW
SensoTherm BSW-K/-KC 5,75 bis 13,16 kW
SensoTherm BTW/S 0,8 bis 1,7 kW
SensoTherm BLW Split 5,79 bis 14,65 kW
BLW/B 7,37 bis 11,53 kW

Bei den integrierten Warmwasserspeichern können Sie zwischen 200, 220 und 300 Litern Inhalt wählen. Alle Geräte sind mit bestehenden Heizungsanlagen kombinierbar. Um den Betriebsstrom teilweise kostenfrei und umweltfreundlich zu erzeugen, empfiehlt sich die Installation einer Fotovoltaikanlage.

Pumpen und ihre Umgebung

Bei der Auswahl der passenden Brötje Wärmepumpe sollten Sie den Umfang der erwünschten Wärmeleistung planen. Geräte mit aus der Luft gewonnener Wärme haben eine eingeschränktere Leistungsfähigkeit als an Boden und Wasser gekoppelten Pumpen. Zudem hängen die Effektivität und der Nutzumfang von der Wärmezuführung ab.

Icon
Erd- oder Wassersonden in großen Tiefen erleichtern der Wärmepumpe die Arbeit. Erdkollektoren erfordern eine Erdwärmebohrung, liegen flach in geringer Tiefe im Boden und liefern geringere „Energieumsätze“.
Daher ist bei der Wahl der vorteilhaftesten Wärmepumpe für Ihren Bedarf das Einbetten in die Wärmegewinnungsart von essenzieller Bedeutung. Einzig bei den luftgeführten Modellen müssen Sie in überschaubarem Maß über den Standort nachdenken.

Wärmepumpensysteme kalkulieren

Generell ist es realistisch, Investitionen zwischen 12.000 und 20.000 Euro für eine Wärmepumpenanlage als Hauptheizung zu kalkulieren. Ergänzungen als Zusatzheizung in andere bestehende Heizsysteme sind für nahezu die reinen Gerätepreise und moderate Installationskosten möglich.

Icon

Förderung

Die Wärmepumpen erfüllen, wie im Test unterschiedlicher Leistungsklassen immer wieder bestätigt, alle Voraussetzungen für die BAFA- und KfW-Förderung. Gemeinsam mit Fotovoltaik erreichen sie in Niedrigenergiehäusern die besten Heizwerte bei den geringsten Unterhaltskosten.