Wie eine Inox Crossal Heizfläche funktioniert & Vorteile

inox crossal heizfläche

Quelle: Viessmann Werke Deutschland

Die Inox Crossal Heizfläche ist ein effektiver Wärmetauscher, der die Wärme der Abgase auf das Wasser im Heizkreis überträgt und eine Herunterkühlung heißer Abgase ermöglicht. Dies spart Energie und schützt die Umwelt. Zum Einsatz kommt diese Heizelement in einem Brennwertkessel. Wie eine Inox Crossal Heizfläche funktioniert und welche Vorteile sich für den Heizungsbesitzer ergeben, lesen Sie im Folgenden.

Welche Eigenschaften haben Edelstahl-Heizflächen?

Die Inox Crossal Heizfläche besteht aus rostfreiem Edelstahl und verfügt über eine glatte Oberfläche. Edelstahl hat sich als haltbares und robustes Material bewährt. Durch die Konstruktionsform fließt das anfallende Kondensat bei der Brennwertnutzung nach unten ab, sodass ein permanenter Selbstreinigungseffekt entsteht. Dies optimiert die Brennwertnutzung, erhöht die Nutzungsdauer und minimiert den Wartungsaufwand. Denn Schmutz und Rost verstopfen die Funktionsfähigkeit einer solchen Heizelements und reduzieren die Leistung der Heizung.

Icon

Hoher Wirkungsgrad

Sie finden Inox Crossal Heizflächen in den Abgas-/Wasser-Wärmetauschern und Brennwertthermen von Viessmann. Dank der hohen Kondensationsrate und der effektiven Wärmeübertragung überzeugt die Heizfläche mit Norm-Nutzgraden von bis zu 109 Prozent. Dieser Wert basiert auf den Vorteilen des Gegenstromprinzips bei der Wärmeübertragung.

Beim Gegenstromprinzip fließen beide Stoffe- Kesselwasser und Wärmeenergie der Heizgase- in entgegengesetzter Richtung aneinander vorbei. Auch die intensive Verwirbelung der Heizgase hat einen positiven Einfluss auf den hohen Wirkungsgrad.

Anwendungsbereiche

Inox Crossal Heizflächen sorgen in der Heizung mittels Wärmeübertragung für die Erwärmung von Heizungs- oder Warmwasser. Bei einem Gas Brennwertkessel erhitzt die Gasflamme das Wasser. Diese Flamme erzeugt Wärmeenergie. Diese überträgt die Heizfläche an das durchlaufende Wasser.

Bei der Verbrennung entstehen zusätzlich Abgase. Diese werden in den Wärmetauscher geleitet und dort heruntergekühlt, sodass sie zu kondensieren beginnen. Dieser Vorgang setzt zusätzliche Energie frei, die über die Inox Crossal Heizfläche in den Heizungsrücklauf gelangt. So fließt bereits erwärmtes Wasser in den Wärmeerzeuger zurück, sodass der Kessel weniger Leistung aufbringen muss. Verbraucher profitieren dabei von einem sinkenden Brennstoffverbrauch. Denn je höher die Ausgangstemperatur des Wassers ist, desto weniger Energie ist für dessen Erwärmung nötig.

Ein Anwendungsbeispiel: Der Vitocrossal 300

Brennwertkessel gehören heutzutage zum Standard im Heizungsbau. Sie nutzen die Abwärme und reduzieren dadurch den Energieverbrauch. Die Effizienz dieser modernen Heizung fällt auf diese Weise deutlich höher aus. Heizungskessel und Heizungsanlage müssen optimal aufeinander abgestimmt sein, um die Vorteile gut nutzen zu können. Der Vitocrossal 300 ist mit einer Inox-Crossal-Heizfläche kombiniert. Zudem verfügt der Kessel über einen Matrix-Gasbrenner. Sie senken den Schadstoffemission und erhöhen die Energieeffizienz.