Designheizkörper: Optik, Funktionalität & Kosten

Bei einem Heizkörper handelt es sich zunächst um einen rein funktionellen Gegenstand:

desigheizkörper wandhängend verschiedene varianten
Er sollte günstig in der Anschaffung, dabei langlebig, effizient und universell sein. Zudem haben sich kompakte Flachheizkörper auf dem Markt etabliert, die eine angenehme Wärmeabstrahlung erlauben ohne dabei zu viel Wohnraum einzunehmen. Doch ein Heizkörper muss nicht gezwungenermaßen unauffällig verstecken. Der aktuelle Trend zum Designheizkörper zeigt, dass sich der Radiator auch als interessantes Stilmittel zur Gestaltung des Hauses mit einbinden lässt. Zunächst einmal sollte aber geklärt werden, worin die Besonderheiten eines solchen Heizkörpertyps überhaupt liegen.

Vor dem Kauf klären: Passen die Anschlüsse für die Wandheizkörper

Im Handel werden Designheizkörper häufig mit Badheizkörpern gleichgesetzt, die eine angenehme Erwärmung der Handtücher ermöglichen. Tatsächlich ist es häufig der Fall, dass hier eine besondere Formgebung gewählt wird: Auf diese Weise bringt eine ausgefallene Optik gleich noch einen praktischen Nutzen mit sich. Die Stilelemente der Badeinrichtung können so optisch ebenfalls betont werden. Hinsichtlich der technischen Eigenschaften können über Heizkörper mit besonderer Gestaltung natürlich kaum Aussagen gemacht werden: Zu unterschiedlich ist die Formgebung, als das sich die Wärmeeigenschaften bei einem Wandheizkörper für das Wohnzimmer generell bewerten ließen. In der Regel handelt es sich aber um wertige und entsprechend hochpreisige Produkte – vor allem, wenn Sie sich für ein Modell von einem renommierten Hersteller wie Kermi Designheizkörper entscheiden.

Unabhängig davon, ob ein Designheizkörper im Bad oder im Wohnzimmer installiert werden soll, sollte der Einbau bereits frühzeitig bei der Planung berücksichtigt werden. Im Unterschied zu herkömmlichen Kompaktheizkörpern können Sie sich beim Designheizkörper Kaufen in der Regel nicht zwischen sehr vielen Anschlussvarianten entscheiden. Die fehlende Flexibilität macht sich vor allem auch bei der Nachrüstung eines Designheizkörpers bemerkbar – häufig addiert sich zum erhöhten Verkaufspreis auch ein zusätzlicher Installationsaufwand.

Icon

Preisinfo

Der Preis der speziellen Heizkörper selbst umfasst dabei eine große Spanne von rund 200 Euro bis hin zu vierstelligen Beträgen.

Design hat seinen Preis: Röhrenheizkörper erzeugen hauptsächlich Konvektionswärme

Hinsichtlich der Wärmestrahlung entsprechen die Eigenschaften der Designheizkörper häufig jenen Modellen, denen Sie auch hinsichtlich der Formgebung ähneln. Die meisten Designheizkörper sind als Röhrenheizkörper ausgeführt, weil sich hier hinsichtlich der Optik der größte Spielraum ergibt. Für die Eigenschaften ist dies nicht ideal, da der Großteil der Wärme somit als Konvektionswärme abgegeben wird. Darunter wird die Erwärmung von Luftschichten verstanden, die zu einer Verwirbelung der Luft führt. Weil damit auch Staub aufgewirbelt wird, empfinden viele Menschen diese Variante als weniger angenehm.

Icon

Tipp

Unproblematisch ist die Verwendung mit einem modernen Niedertemperaturkessel. Hierfür können beinahe aktuell erhältlichen Designheizkörper verwendet werden.

Aktuelle Plattenheizkörper können dagegen einen Großteil der Wärme als Strahlungswärme abgeben. Bei besonderen Designelementen, wie beispielsweise der Integration eines Spiegels in den Heizkörper, ist von noch schlechteren Eigenschaften auszugehen: Die Wärmeabgabe findet entweder seitlich oder gar zur Rückwand statt – wodurch ein Teil der Wärmeenergie verloren geht.