Heizkörper montieren mit dieser 10 Schritte Anleitung

Heizkörper montieren durch Profi
Wenn Sie einen Heizkörper montieren und anschließen lassen, dann entstehen Ihnen Kosten von rund 200 Euro. Um die Kosten zu reduzieren, legen viele Eigentümer selbst Hand an. Grundsätzlich ist Laien jedoch davon abzuraten. Ohne Vorkenntnisse entstehen oft Fehler, die im Nachhinein deutlich teurer sind als die Beauftragung eines Profis. Wer über Ausreichend Fachwissen verfügt und seinen Heizkörper selbst einbauen möchte, dem hilft die folgende Schritt für Schritt Anleitung.

1. Ausmessen

Um den passenden Heizkörper auszuwählen, ist es wichtig, das alte Modell auszumessen.

Ermitteln Sie mittels eines Zollstockes die Tiefe, die Breite und die Länge. Für den Kauf ist der Heizkörpertyp wichtig. Die Modelle unterscheiden sich durch die Leistung, was für die optimale Beheizung des Raums wichtig ist.

2. Schalten Sie die Heizungsanlage aus und demontieren Sie den alten Heizkörper.

Bevor Sie den alten Heizungskörper demontieren, müssen Sie Heizungsanlage abschalten und vom Stromkreis trennen. Anschließend lassen Sie das Wasser vollständig durch das Öffnen der Rücklaufventile und der Entlüftung ab.

3. Befestigung der Heizkörperkonsolen

Die Befestigungskonsolen müssen nun auf die neuen Heizkörper bezüglich ihrer Höhe eingestellt werden. Dabei sollte der Körper sowohl nach unten wie auch nach oben einen Mindestabstand von 10 Zentimetern einhalten. Achten Sie auf die waagerechte Anbringung. Nachdem Sie die Bohrlöcher mit dem Zollstock und der Wasserwaage nachkontrolliert haben, befestigen Sie die Konsole mittels Dübeln und Schrauben an der Wand. Besonders praktisch ist es, wenn Sie baugleiche Modelle einsetzen, da Sie dadurch die vorhandenen Bohrlöcher nutzen können.

4. Befestigung

Im vierten Schritt geht es darum, den Heizkörper zu montieren. Sie stellen das Bauteil zunächst einmal in die Konsole, bevor Sie den Heizkörper einbauen. Befestigen sie ihn mit den vorhandenen Halterungen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Schrauben fest anziehen.

5. Vor- und Rücklauf

Der Vorlauf muss an einem der oberen Anschlüsse, der Rücklauf an einem der unteren Anschlüsse befestigt werden. Die Anschlüsse können sich je nach Modell links oder recht befinden, abhängig von der Rohrführung. Gegebenenfalls können Eckanschlussventile oder Durchgangsanschlussventile erforderlich sein.

6. Dichten Sie den Rücklauf und den Vorlauf ab

Im diesem Schritt müssen Sie Hanf entgegen der Gewinderichtung umwickeln. Das Hanf wird abschließend mit einer Dichtpaste bestrichen. Das Gewinde wird per Hand in das Ventil eingedreht. Der Anschluss muss nun mit einem Gabelschlüssel festgezogen werden. Drehen Sie das Gewinde zurück, dann beschädigen Sie die Abdichtung, welche nun unwirksam wäre. Ist ein Zurückdrehen unvermeidlich, dann müssen Sie bezüglich der Dichtung nachbessern.

7. Montieren und Abdichten des Thermostatventils

Sie müssen nun das Gewinde des Thermostatventils mit Dichtpaste und Hanf abdichten. Es wird in die vorgesehene Öffnung eingeschraubt.

8. Verschließen Sie alle übrigen Öffnungen

Achten Sie darauf, alle vorhandenen Verschlüsse auf die entsprechenden Öffnungen zu setzen.

9. Die Inbetriebnahme

Nach der Montage können Sie den Heizkörper in Betrieb nehmen. Befüllen Sie die Heizungsanlage wieder mit Wasser. Das Entlüftungsventil muss geschlossen sein.

10. Bleiben Sie wachsam

In den ersten Stunden nach der Inbetriebnahme müssen Sie alle Ventile und Dichtungen überprüfen und gegebenenfalls Nachbesserungen vornehmen. Oftmals ist das mehrmalige Entlüften der Heizung erforderlich.