Elektroheizkörper: Hersteller, Formen & Tipps

Die Elektroheizung unterscheidet sich in ihrer Form deutlich von klassischen Verbrennungsheizungen.

arten der elektroheizung im überblick
Ein auffälliges Merkmal sind die flachen Heizkörper. Bezüglich der Größe bestehen jedoch Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen der Elektroheizkörper. Den wenigsten Platzbedarf weist die Infrarotheizung auf, da die Bauteile in Form von Bildern oder flachen Platten an der Wand sowie an der Decke angebracht werden können. Ein Nachtspeicherofen hingegen erwärmt den Raum durch aufgestellte Heizkörper, die rund 60 Zentimeter hoch und zehn Zentimeter tief sind. Ältere Ausführungen benötigen wesentlich mehr Raum.

Welche Größe muss der Elektroheizkörper aufweisen?

Wenn Sie sich für einen Nachtspeicher-Zimmerofen entscheiden und hierfür die Elektro-Heizkörper kaufen möchten, dann müssen Sie auf die Herstellerangaben achten.

Icon

Infos zur Größe der Heizung

Die benötigte Größe hängt von zwei Faktoren ab:

  • der im Haus vorhandenen Dämmung
  • der Bodenfläche des Raumes

Effiziente Heizkörper benötigen pro Quadratmeter Wohnfläche im Falle eines Niedrigenergiehauses eine Leistung von 45 Watt. Handelt es sich um eine Heizung für einen Altbau, dann müssen Sie mit 110 Watt rechnen. Diesen Angaben wurden für eine Raumhöhe von 2,50 Meter zugrunde gelegt.

Elektroradiatoren21.04.

Einige Elektroradiatoren sind begrenzt mobil einsetzbar. Ihr Vorteil liegt in den relativ günstigen Anschaffungskosten. Da beim Elektroheizkörper die Radiatoren mit Strom betrieben werden, entstehen jedoch im Vergleich zu anderen Heizungsarten hohe Heizkosten. Pro kWh müssen Sie mit rund 22 Cent an Ausgaben rechnen.

Das Grundprinzip der Technologie ist ein geschlossener Heizkörper, in welchem Öl erhitzt wird. Aus der ehemaligen DDR sind noch Porzellanheizkörper bekannt, die mit Wasser befüllt werden konnten. Einige moderne Radiatoren sind mit elektrischen Heizstäben ausgestattet, sodass die Wohnung auch dann geheizt werden kann, wenn keine Zentralheizung angeschaltet ist.

Bekannte Hersteller von Infrarotheizungen

Elektro-Heizkörper erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit, sodass die Zahl der Anbieter steigend ist:

AEG Haustechnik

Der Hersteller verfügt in seinem Angebot unter anderem über Infrarot-Natursteinheizungen für Passivhäuser beziehungsweise zur Einzelraumbeheizung. Für das Badezimmer eignet sich eine Spiegelheizung.

eurotherm GmbH

Die eurotherm GmbH hat sich auf die Herstellung von ökologischen Natursteinheizungen spezialisiert. Die Elektro-Heizkörper arbeiten mit speziellen Thermostaten, die laut Hersteller den optimalen Stromverbrauch garantieren sollen.

Icon

Tipp

Auf Kundenwunsch werden Spezialanfertigungen ausgeliefert, die auch für die Deckenmontage geeignet sind.

Stiebel Eltron

Das international tätige Unternehmen führt in seinem Sortiment unter anderem Infrarotheizungen, Flächenheizungen, Badheizkörper und Nachtspeicherheizungen.

Technotherm

Das Sortiment von Technotherm ist sehr umfangreich. Es beinhaltet sowohl Infrarotheizungen als auch viele andere Formen der Direktheizung. Ein Beispiel ist die Technotherm Infrarotheizung ISP-B 950 RF, die steckerfertig ausgeliefert wird. Sie ist somit sofort einsatzbereit und kann angeschlossen werden. Die Kosten für den 950 Watt starken Elektro-Heizkörper betragen 450 Euro.

Im Allgemeinen müssen Sie für eine Infrarotheizung mit Investitionskosten zwischen 200 und 600 Euro rechnen. Wenn Sie eine besonders unauffällige Variante, beispielsweise in Kombination mit einem Bild wünschen, dann erhöhen sich die Ausgaben noch einmal. Elektro-Heizkörper können beispielsweise mit einem Bild kombiniert sein, in Kugelform gehalten sein oder dezent an der Decke befestigt werden.