Die Viessmann Ölheizung im Check: Modelle & Vorteile

Ölheizungen hatten lange Zeit keinen guten Ruf. Der Verbrauch eines fossilen Brennstoffs, die dadurch entstehenden Abgase, hohe Kosten für das Brennmaterial und eine geringe Effizienz werden ihr häufig angelastet. Dabei ist das Heizen mit Öl heute deutlich kostensparender und umweltbewusster als in damaligen Zeiten. Technische Fortschritte haben dazu beigetragen, dass Ölheizungen deutlich effizienter arbeiten als noch vor einigen Jahren. Zurückzuführen ist dies auf Hersteller wie Viessmann, die die Ölheizung kontinuierlich weiterentwickeln und Geräte mit Brennwerttechnik anbieten. Im Folgenden stellen wir beliebte Modelle des Herstellers vor zeigen, wann und warum sich der Einbau einer Viessmann Ölheizung lohnt.

Modelle

Besonders beliebte Modelle sind Folgende:

  • Vitola 200
  • Vitoladens 300-W
  • Vitoladens 333-F

Vorteile

Vitoladens 300

Abbildung: Viessmann Werke

Bewährte Qualität, Langlebigkeit und überzeugende Effizienz gewähren den verlässlichen Betrieb der Geräte. Moderne Öl Brennwertkessel arbeiten deutlich effizienter als alte Anlagen mit Niedertemperaturtechnik, sodass ein Austausch der Heizung wesentlich geringere Betriebskosten zur Folge hat. Ein weiterer Vorteil: Anders als bei Gas, haben Sie die Möglichkeit Heizöl vorrätig zu lagern und dann einzukaufen, wenn es besonders günstig ist. Wer ausreichend Platz für einen größeren Heizöltank hat, kann sich bei einem strategisch günstigen Kauf lange über günstige Heizkosten freuen. Hierdurch wird eine gewisse Unabhängigkeit von schwankenden Heizölpreisen erreicht. Auch Nachhaltigkeit wird im Hause Viessmann großgeschrieben. So sind moderne Modelle darauf ausgelegt, mit einem Anteil von Bio-Öl im Heizöl zu laufen.

Mit welchen Kosten muss ich als Verbraucher rechnen?

Wenn Sie eine Viessmann Ölheizung kaufen, sollten Sie neben dem reinen Anschaffungspreis für das Gerät selbst den Preis für die Installation, die Kosten für den Tank, das Brennmaterial und den zum Antrieb benötigten Strom einkalkulieren. Je nach vorhandenem Platz, örtlichen Gegebenheiten und regionalen Tarifen für den Strom sowie den aktuellen Heizölpreisen können die Kosten einer Ölheizung stark variieren. Einen Viessmann Ölbrenner erhalten Sie je nach Modell bereits für etwa 2.300 Euro.

Icon

Tipp

Lassen Sie sich im Vorfeld von einem Heizungsinstallateur umfassend beraten und eine Kostenschätzung aufstellen. Sie haben Fragen? Wir von Kesselheld beraten Sie gerne, auch telefonisch.

Durch Installation der Viessmann Ölheizung, des nötigen Tanks und der Anschlüsse sowie eventuell erforderlicher Umbauten können sich die gesamten Kosten für Anschaffung und Installation in einem Spektrum von etwa 4.000 bis 17.000 Euro bewegen. Eine Förderung ist allerdings möglich und kann die Kosten für eine Heizungsmodernisierung erheblich senken. Um Kosten zu sparen, denken viele Kunden darüber nach, eine Ölheizung gebraucht zu kaufen. Für einen Gebrauchtbau gilt grundsätzlich: Nur vom Profi! Achten Sie hierbei darauf, dass das Gerät den aktuellen Anforderungen entspricht und das Viessmann Modell nicht aufgrund von Schäden weiterverkauft wird. Erwerben Sie die Heizung daher am besten direkt vom Fachmann und nicht aus privater Hand. Hierdurch vermeiden Sie spätere Probleme und Reparaturen und können neben dem günstigeren Preis auch – abhängig vom Angebot – eine Gewährleistung in Anspruch nehmen. Insgesamt empfiehlt es sich allerdings auf ein neues Modell zu setzen. Oft entpuppt sich das vermeintliche Schnäppchen durch einen Gebrachtkauf als Mängelexemplar, das durch aufwendige Reperaturarbeiten mehr Kosten verursacht als ursprünglich gespart wurden.