Die Viessmann Vitodens 100 im Check

Die Viessmann Vitodens 100 ist wegen Kompaktheit, Zuverlässigkeit und dem eleganten Design eine der beliebtesten Gasbrennwertheizungen.

Gastherme zum Beispiel Viessmann Vitodens 100
Die Produktfamilie der Viessmann Vitodens 100 besteht aus Brennwertheizgeräten und Kombithermen. Die schlanken Wandgeräte können mit Erd- oder Flüssiggas betrieben werden. Neben der soliden Ausführung werden viele Verbraucher von den moderaten Preisen der Geräte überzeugt. Der Viessmann Vitodens 100 hält mit seinem technisch einfachen Brennelement alle gesetzlichen Vorschriften zu Effizienz und Emission ein.

Die Technik des Modells hat ein wenig den gleichen Vorteil, wie bei einfach ausgestatteten Mittelklassefahrzeugen: „Je weniger drin ist, desto weniger kann kaputt gehen“.

Eigenschaften der Baureihe

Kriterien Beschreibung
Hersteller Viessmann
Technologie Erdgasheizung oder Flüssiggasheizung, Gas- Kombitherme jeweils mit Brennwerttechnik
Brennstoff erhältlich für Flüssiggas- und Erdgas
Nennwärmeleistung 6,5-26 kW
Wirkungsgrad 97 %
Bestandteile Drehzahlgeregelte Hocheffizienz-Umwälzpumpe, modulierender MatriX Zylinderbrenner, Regelung für angehobenen und witterungsgeführten Betrieb, Kesselanschlussstück
Abgasanschluss DN60/100
Herstellergarantie 2 Jahre (zusätzliche Anschlussgarantie von 3 Jahren möglich)
Gewicht 35 -36 kg

Das Erhitzen im Viessmann Vitodens 100 wird durch einen sogenannten atmosphärischen Vormischbrenner bewerkstelligt. Er erzeugt eine schadstoffarme Verbrennung und zündet zuverlässig über viele Jahre. Als besonders komfortables Leistungsmerkmal nehmen viele Benutzer die weiche und geräuscharme Zündung wahr. Dieses Merkmal ist vor allem bei einer Platzierung des Brennwertgeräts im Wohnbereich wichtig.

Zur moderaten Preisbildung des Modells trägt das Kesselmaterial bei. Es besteht aus Grauguss mit Lamellengrafit, das pflegeleicht und langjährig haltbar ist. Die Eigenreinigung ist auch für den technisch interessierten Laien problemlos möglich. Eine automatische Zündanschaltung senkt den Gasverbrauch.

Modelle, Versionen und Ersatzteile

Die Gasbrenner aus der Produktfamilie Viessmann Vitodens 100 sind in zwei Leistungsstufen ab 6,5 bis mit maximal 19 und 26 Kilowatt erhältlich. Der Normnutzungsgrad liegt bei 97 Prozent. Ein Kombigerät mit der regelbaren Leistungsabgabe zwischen 6,5 und 26 Kilowatt ergänzt das Angebot. Werksseitig sind sie auf Erdgasbetrieb eingestellt, lassen sich aber mit geringem Aufwand auf den Betrieb mit Flüssiggas umrüsten. Der Wasserinhalt im Heizkessel beträgt 2,8 beziehungsweise 2,9 Liter.

Das Viessmann Vitodens 100 Typ WB1 ist ein mit umfangreicherer Steuertechnik ausgestattetes Gerät der gleichen Grundbauart. Alle Modelltypen sind auch als Kombigeräte verfügbar und können sowohl raumluftgeführt als auch unabhängig montiert werden.

Sie sind sich nicht sicher, welche Heizung die beste für Ihren individuellen Bedarf ist? In unserem Gas Brennwertkessel Test haben wir die Ergebnisse der Stiftung Warentest übersichtlich zusammengefasst und verschiedene Gasbrennwertgeräte gegenübergestellt.

Produktcharakteristik und Erfahrungen

Die Mehrheit der Kunden hebt bei dem Produkt das gute Preis-Leistungs-Verhältnis hervor. Die deutlich teureren Nachfolgermodelle Vitodens 200 und 300 sind umfangreicher ausgestattet und besitzen Edelstahlkessel. Im Grundbetrieb kann der Typ 100 als preiswertes und zuverlässiges „fleißiges Lieschen“ ohne viel „Schnickschnack“ beschrieben werden, das eine der beliebtesten Gaszentralheizungen in Deutschen Heizungskellern ist.

Der technisch klare und nachvollziehbare Aufbau und die entsprechende Ausstattung garantieren eine zuverlässige Versorgung.

Icon

Info

Vitodens 100 Ersatzteile sind sicher und auch nach vielen Jahren immer gut, schnell und passend erhältlich. In Handwerkerkreisen genießt das Gerät einen guten Ruf, was vor allem an der komfortablen Montage liegt. Auf Verbraucherportalen im deutschen und nordamerikanischen Markt wird das Modell im Durchschnitt mit drei von fünf Sternen bewertet.

Preise der Geräte und des Zubehörs

Die kleineren Gerätemodelle mit einer Maximalleistung von bis zu 19 Kilowatt werden zwischen 1700 und 2100 Euro angeboten. Die leistungsstärkere 26-Kilowatt-Ausführung ist zwischen knapp 2000 und 2500 Euro erhältlich. Für den Standardanschlusssatz müssen Sie zwischen 150 und 200 Euro kalkulieren. In Funktion und Design höherwertige Steuertechnik führt zu Preisaufschlägen.